• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Aufsteiger Elsfleth bejubelt Auftakterfolg

25.09.2018

Wesermarsch Verheißungsvoller Auftakt in die Spielzeit 2018/2019: Der Elsflether TB hat am Wochenende das Heimspiel der Tischtennis-Bezirksoberliga gegen BW Emden-Borssum mit 9:5 gewonnen. In der Landesliga der Frauen spielte der ETB beim TSV Venne 7:7. Gegen den Süderneulander SV setzte es indes eine 3:8-Niederlage.

Männer

Bezirksoberliga: Elsflether TB - Blau-Weiß Emden-Borssum 9:5. Das Doppel Pierre Barghorn/Dominik Felker feierte im ersten Spiel einen Fünf-Satz-Sieg. Es hatte den ersten Satz mit 13:15 verloren und nach einem 1:2-Satzrückstand den fünften Durchgang mit 11:9 für sich entschieden. Am Nebentisch fuhren Christian Schönberg/Daniel Jungmann einen sicheren Vier-Satz-Sieg ein. Arne Osterthun/Thorsten Hindriksen waren chancenlos.

Im oberen Paarkreuz gewannen die Topspieler der beiden Teams:  Pierre Barghorn (QTTR-Wert: 1880) war gegen Stefan Bruns erfolgreich, Keno Bartels bezwang Dominik Felker. Im mittleren Paarkreuz punktete der Elsflether Christian Schönberg, während sein Teamkollege Arne Osterthun eine Niederlage kassierte.

Das untere Paarkreuz holte die beruhigende 6:3-Führung heraus. Daniel Jungmann siegte in vier Sätzen, Mannschaftsführer Thorsten Hindriksen im Entscheidungssatz.

In der Spitzenpartie gegen Keno Bartels gab Pierre Barghorn zunächst den Ton an. Er führte schon mit 2:0 Sätzen und 7:3. Dann holte sein Gegner auf. Bartels sicherte sich Satz drei mit 14:12 und gewann die anschließenden beiden Sätze mit 11:9. Aber auf Dominik Felker war Verlass: Er besiegte Stefan Bruns. Christian Schönberg musste sich in fünf Sätzen dem Routinier Ralf Gottschlich (8:11) geschlagen geben. Gottschlich hat in der Jugend in Nordenham gespielt. Erst Arne Osterthun und Daniel Jungmann machten alles klar.

Das Relegationsspiel im Frühjahr hatte der ETB mit 9:2 gegen Emden gewonnen. „Aber heute wirkte der Gegner viel präsenter und motivierter“, meinte ETB-Kapitän Thorsten Hindriksen. „Wir haben uns teilweise sehr schwer getan. Insgesamt sind wir mit dem ersten Spiel zufrieden.“ Die Huntestädter überzeugten mit ihrer mannschaftlichen Geschlossenheit. Jeder hatte seinen Beitrag zum Gesamterfolg geleistet.

ETB: Pierre Barghorn/Dominik Felker (1), Christian Schönberg/Daniel Jungmann (1), Arne Osterthun/Thorsten Hindriksen, Barghorn (1), Felker (1), Schönberg (1), Osterthun (1), Jungmann (2), Hindriksen (1).

Bezirksliga: TTC Waddens - Oldenburger TB III 9:3. Beide Teams waren zwar mit einer Niederlage gestartet, gaben sich aber vor der Partie optimistisch. Gästekapitän Hergen Berger forderte einen Sieg. Doch die Butjenter um Mannschaftsführer Christoph Szelinski hielten dagegen und gewannen mit einer überzeugenden Leistung. Wichtig waren zwei Fünf-Satz-Erfolge zu Beginn. Sascha Lehmann/Steffen Heber und Josif Radu hatten Nervenstärke bewiesen. Der TTC spielte sich einen Vorsprung heraus (4:1, 6:3).

Werner Dorn hatte Pech: Er glich einen 0:2-Satzrückstand aus, nur um dann im Fünften den Kürzeren zu ziehen. Doch drei sichere Erfolge in drei Sätzen sorgten für einen klaren Erfolg nach zweieinhalb Stunden. Mannschaftsführer Christoph Szelinski war zufrieden. „Nach anfänglichen Schwierigkeiten war der Sieg klar und verdient. Eine geschlossene und gute Mannschaftsleistung war der Schlüssel zum Erfolg.“

TTC: Josif Radu/Werner Dorn (1), Michael Burhop/Christoph Szelinski, Sascha Lehmann/Steffen Heber (1), J. Radu (2), Burhop (2), Lehmann (2), Dorn, Heber, Szelinski (1).

2. Bezirksklasse: Oldenburger TV V - TTC Waddens II 9:6. Nach dreieinhalb Stunden stand Waddens als unglücklicher Verlierer da. Der Aufsteiger hatte fünf der sechs Fünf-Satz-Entscheidungen verloren. Unter anderem hatten Martin Zeller/Holger Beermann, Rainer Gallasch und Jens Rüscher jeweils eine 2:1-Satzführung verspielt. Rainer Gallasch verpasste einen Sieg – im vierten Satz hatte er sogar einen Matchball. In den letzten beiden Einzeln hatten Martin Zeller und Holger Beermann im Fünften das Nachsehen. Nur das Doppel Rainer Gallasch/Matthias Früchtl gewann nacheinem 0:2-Satzrückstand noch im Fünften. Mannschaftsführer Matthias Früchtl war enttäuscht. „Das war eine vermeidbare Niederlage.“

TTC II: Rainer Gallasch/Matthias Früchtl (1), Olaf Neckritz/Jens Rüscher (1), Martin Zeller/Holger Beermann, Gallasch (1), Neckritz (1), Früchtl (1), Rüscher, Zeller, Beermann (1).

Frauen

Landesliga: TSV Venne - Elsflether TB 7:7. Die Zuschauer sahen eine umkämpfte Partie, die dreieinhalb Stunden dauern sollte. Die Elsfletherinnen traten jeweils mit zwei Sportlerinnen aus der Ersten und der Zweiten an. Bis zum 4:4 konnte sich kein Team absetzen. Stefanie Meyer hatte Andrea Schulte in fünf Sätzen besiegt. Der Elsfletherin gelang an diesem Abend fast alles. Sie gewann auch die Spitzenpartie gegen Anne Schwarz und das letzte Einzel in fünf Sätzen. Der Fünfsatzsieg Rieke Buses brachte den ETB die 6:4-Führung. Vor den letzten beiden Einzeln (7:5) konnte er noch vom Sieg träumen.

Meike Behrje hätte den Sack zubinden können. Aber die Elsflether Nummer zwei verlor gegen die Nummer vier der Gastgeberinnen. Beide Spielerinnen waren sieglos in das Duell gegangen.

Zu überzeugen wusste bei den Huntestädterinnen Susanne Meißner im unteren Paarkreuz. Die Nummer drei des ETB musste sich nur der Spitzenspielerin Anne Schwarz geschlagen geben. Das Doppel Stefanie Meyer/Susanne Meißner zeigte eine gute Leistung, obwohl es kaum miteinander trainiert.

Die Elsflether Mannschaftsführerin Susanne Meyer war zufrieden: „Es gab viele gute Spiele und am Ende ein gerechtes Unentschieden.“

ETB: Stefanie Meyer/Susanne Meißner (1), Meike Behrje/Rieke Buse, Meyer (3), Behrje, Meißner (2), R. Buse (1).

Elsflether TB - Süderneulander SV 3:8. Nach dem 1:1 setzten sich die Gäste ab. Das Doppel Meike Behrje/Rieke Buse verlor zwar mit 0:3, hatte sich aber beim 12:14, 11:13 und 10:12 vehement gewehrt. Rieke Buse landete einen Einzelsieg. Sie hatte den Entscheidungssatz mit 13:11 gewonnen. Stefanie Meyer gewann die Spitzenpartie gegen Anja Schlüter glatt. Die guten Leistungen Susanne Meißners wurden nicht belohnt. Sie unterlag Anja Schlüter im Entscheidungssatz mit 12:14. Stefanie Meyer nahm die Niederlage gelassen hin. „Das war der erwartete schwere Gegner. Wir sind zufrieden.“

ETB: Meyer/Meißner (1), Behrje/R. Buse, Meyer (1), Behrje, Meißner, R. Buse (1).

Bezirksklasse: TSR Olympia Wilhelmshaven - TV Esenshamm 8:4. Beide Eingangsdoppel gingen über fünf Sätze. Ann-Kathrin Bouda/Lea-Sophie Bouda mussten sich nach einer 2:1-Satzführung geschlagen geben. Dagegen bogen Karen Seltmann/Rieke Müller einen 1:2 Satzrückstand in einen Sieg um. Olympia Wilhelmshaven holte in den ersten Einzeln eine 3:1-Führung heraus – und blieb bis zum Schluss vorne. Die Esenshammerin Karen Seltmann sollte noch eine 2:0-Satzführung verspielen.

TVE: Ann-Kathrin Bouda/Lea-Sophie Bouda, Karen Seltmann/Rieke Müller (1), A.-K. Bouda (2), L.-S. Bouda, Seltmann (1), R. Müller.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.