• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Tischtennis: Auswärtsspiele mit mauer Ausbeute

04.02.2020

Wesermarsch Die Tischtennisspieler des Elsflether TB haben am Wochenende aus zwei Auswärtsspielen in der Bezirksoberliga nur einen Punkt geholt. Sie trennten sich von Eintracht Sengwarden mit 8:8 und unterlagen dem SV Potshausen mit 3:9.

Bezirksoberliga

TuR Eintracht Sengwarden - Elsflether TB 8:8. Die Gäste lagen nach den Doppeln mit 1:2 hinten. Martin Kohne/Thorsten Hindriksen hatten in fünf Sätzen verloren. Pierre Barghorn und Christian Schönberg brachten den ETB mit 3:2 nach vorne. Aber nach einer Niederlagenserie lag er mit 3:6 hinten. Melih Basyigit hatte in fünf Sätzen das Nachsehen. Die Gäste verkürzten bald (6:7). Martin Kohne siegte nach einem 1:2-Satzrückstand. Das Remis sicherte das Schlussdoppel Barghorn/Schönberg.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Kapitän Thorsten Hindriksen bilanzierte: „Bis auf das obere Paarkreuz haben wir den ersten Durchgang komplett verschlafen. Ein Sieg wäre drin gewesen.“ Weil das Team klar zurückgelegen habe, könne es mit dem Remis zufrieden sein.

ETB: Pierre Barghorn/Christian Schönberg (2), Arne Osterthun/Melih Basyigit, Martin Kohne/Thorsten Hindriksen, Barghorn (2), Schönberg (1), Osterthun (1), Kohne (1), Hindriksen (1), Basyigit.

SV Potshausen - Elsflether TB 9:3. Der angeschlagene Heinz-Hermann Buse sprang kurzfristig für Melih Basyigit ein, gab seine Spiele aber kampflos ab. Ebenfalls angeschlagen waren Christian Schönberg (Schulterprobleme) und Arne Osterthun (Handgelenksschmerzen). Nach den Doppeln lag der ETB mit 1:2 zurück. Es hätte besser laufen können, doch Martin Kohne/Thorsten Hindriksen hatten im Entscheidungssatz Pech (12:14). Kohne verlor im Fünften zudem mit 10:12. Im Einzel überzeugte nur Pierre Barghorn. Hindriksen nahm’s mit Humor: „Das einzig Gute an diesem Abend war die frühe Rückfahrt.“ Mit 9:15 Punkten ist der ETB Sechster.

ETB: Barghorn/Schönberg (1), Osterthun/H.-H. Buse, Kohne/Hindriksen, Barghorn (2), Schönberg, Osterthun, Kohne, Hindriksen, H.-H. Buse.

1. Bezirksklasse

Elsflether TB II - TTV Brake 9:5. Die Kreisstädter führten nach den Doppeln mit 3:0. Frank Meißner/Fabian Ostendorf-Walter hatten Melih Basyigit/Andreas Hadeler in fünf Sätzen besiegt und im vierten Satz einen 5:10-Rückstand wettgemacht.

Steffen Logemann und Basyigit brachten den ETB zurück ins Spiel. Auch im zweiten Durchgang blieben sie im oberen Paarkreuz unbesiegt. Der Braker Fabian Walter-Ostendorf gewann gegen Rieke Buse, obwohl er schon mit 0:2 Sätzen zurückgelegen hatte.

Zur Pause führten die Gäste 5:4. Aber damit hatten sie ihr Pulver verschossen. ETB-Kapitän Andreas Hadeler sprach von einem verdienten Sieg. „Der Start ging zwar in die Hose. Aber angeführt von unserem dynamischen, jugendlichen oberen Paarkreuz haben wir nur noch zwei Einzel abgegeben. Nach dem dritten Rückrundensieg in Folge haben wir uns von den Abstiegsrängen erstmal abgesetzt“

TTV-Sprecher Jens Meißner sah es ähnlich. Mit der Doppel-Aufstellung habe man den ETB II überrascht. „Aber im Einzel lief nichts. Der ETB ist der verdiente Sieger.“ Elsfleth ist Fünfter (12:12 Punkte). Brake hat 1:21 Punkte.

ETB II: Steffen Logemann/Stephan Radke, Melih Basyigit/Andreas Hadeler, Heinz-Hermann Buse/Rieke Buse,Logemann (2), Basyigit (2), Radke (2), Hadeler (1), H.-H. Buse (2), R. Buse; TTV: Frank Meißner/Fabian Ostendorf-Walter (1), Thorsten Dannemeyer/Matthias Büsing (1), Andre Puncken/Jens Meißner (1), Dannemeyer, Puncken, M. Büsing (1), F. Meißner, F. Ostendorf-Walter (1), J. Meißner.

2. Bezirksklasse

Blexer TB - SG SW Oldenburg V 8:8. Die Gäste spielten ersatzgeschwächt und gaben drei Spiele kampflos ab. Die Blexer verloren vier von sechs Fünf-Satz-Spielen. Mathias Büsing unterlag Stephanie Kerber, während Jan-Ole Tönjes gegen Torge Burgtorff im Fünften den Kürzeren zog. Jürgen Reimers bog gegen Stephanie Enneking einen 0:2-Satzrückstand in einen Sieg um. Kluger verspielte einen 2:1-Satzvorsprung. Tönjes setzte sich im Fünften gegen Kerber durch. Michael Gutschker machte aus einem 0:2 ein 2:2 – verlor dann aber doch. Das Remis sicherten Jan-Ole Tönjes/Michael Gutschker.

BTB: Jan-Ole Tönjes/Michael Gutschker (1), Mathias Büsing/Jürgen Reimers, Marcus Büsing/Dieter Kluger (1), Mathias Büsing, Tönjes (1), Gutschker, Marcus Büsing, Reimers (2), Kluger, kampflos (3).

GVO Oldenburg - AT Rodenkirchen 9:6. ATR-Teamchef David Zivku hatte gewarnt. Und dennoch blamierte sich der Tabellenführer gegen das Schlusslicht. Tim Odrian/Dirk Freels verhinderten mit einem Fünf-Satz-Sieg den totalen Fehlstart. In den Einzeln kassierte der ATR vier Fünf-Satz-Niederlagen. Dirk Freels verlor gegen Tobias Kruse im fünften Satz mit 9:11.

Bernd Müller und Bärbel Otten sorgten dann für die Rodenkircher 5:4-Führung. Aber im zweiten Abschnitt setzte es Fünf-Satz-Pleiten für Odrian, Zivku und Otten. Zivku war bedient: Die komfortable Position im Titelkampf sei erstmal passé. GVO gab die Rote Laterne an Oldenbrok weiter.

ATR: Tim Odrian/Dirk Freels (1), David Zivku/Bernd Müller, Udo Dierks/Bärbel Otten, Odrian (1), Freels, Zivku (1), Dierks, B. Müller (2), Otten (1).

Blexer TB - AT Rodenkirchen 5:9. Blexen ging mit 5:4 in Führung. Das BTB-Duo Jan-Ole Tönjes/Michael Gurschker besiegte Zivku/Müller in fünf Sätzen. Im zweiten Durchgang lief bei den Hausherren nichts mehr. Immerhin: BTB-Spieler Stephan Freese bezwang Rüdiger Böse mit 11:9. ATR-Ass Odrian rang Tönjes in fünf Sätzen nieder.

Zivku ärgerte sich zwar über die Doppelschwäche, sagte aber, dass sein Team nach dem Rückschlag gegen GVO konzentriert gespielt habe. Die Blexer hätten nach dem unerwarteten Remis gegen SW Oldenburg mit Rückenwind gespielt und dagegenhalten.

Der BTB ist mit 5:19 Zählern Neunter, der ATR mit 18:4 Punkten Erster.

BTB: Jan-Ole Tönjes/Michael Gutschker (1), Mathias Büsing/Jürgen Reimers (1), Marcus Büsing/Stephan Freese, Mathias Büsing (1), Tönjes, Gutschker, Marcus Büsing, Reimers (1), Freese (1); ATR: Tim Odrian/Dirk Freels, David Zivku/Bernd Müller, Udo Dierks/Rüdiger Böse (1), Odrian (2), Freels (1), Zivku (2), Dierks (2), Böse (1), B. Müller.

TTV Brake II - DSC Oldenburg 7:9. Brake ging mit 4:3 in Führung.   Jens Meißner/Jens Leiminer und Tobias Ostendorf-Walter hatten in fünf Sätzen gewonnen. Dann setzte es vier Niederlagen. Frank König und Patrick Soeken verloren im Fünften. Fabian Ostendorf-Walter und Meißner brachten die Gastgeber wieder ran (6:7). Mit einem 14:12-Sieg im fünften Satz erzwang Leiminer das Schlussdoppel, das Patrick Soeken/Fabian Ostendorf-Walter verloren. Jens Meißner sagte: „Ein Punkt wäre sicher verdient gewesen und hätte uns weitergeholfen.“ Brake ist mit 9:15 Punkten Siebter.

TTV II: Patrick Soeken/Fabian Ostendorf-Walter (1), Tobias Ostendorf-Walter/Frank König, Jens Meißner/Jens Leiminer (1), T. Ostendorf-Walter (1), Soeken, F. Ostendorf-Walter (1), J. Meißner (2), König, Leiminer (1).

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.