• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Tischtennis: Bezirk setzt auf größere Flexibilität

29.05.2020

Wesermarsch Die Mannschaftsmeldungen zur Tischtennissaison 2020/21 müssen bis zum 10. Juni ins Onlineportal „click-tt“ eingegeben werden. Darauf weist Dieter Jürgens vom Jugendausschuss des Tischtennisbezirks Weser-Ems hin. Die Jungen 18 spielen künftig in drei Bezirksligen.

Es werde keine festen Zuordnungen geben, kündigt er an. Bei Bedarf werden laut Jürgens vier Bezirksligen zusammengestellt. Neu sei, dass diese Ligen im Herbst eine Vorrunde spielen. Die jeweils Erst- und Zweitplatzierten spielen im Frühjahr in einer Rückrunde den Bezirksmeister aus. Die verbleibenden Mannschaften werden auf drei Bezirksligen regional aufgeteilt.

Wegen der Corona-Krise sollen laut Jürgens weite Fahrten in der Vorrunde vermieden werden. Die Topmannschaften spielen in der Rückrunde nur fünf Spiele.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Viele Jungen-18-Spieler kämpfen auch in Erwachsenenmannschaften um Punkte. Der Zeitaufwand für diese Spieler werde in der Rückrunde also reduziert.

Die Teams sollen im Spielsystem „Werner Schefler“ um Punkte kämpfen. Allerdings haben der Deutsche Tischtennisbund und der Tischtennisverband Niedersachsen schon angekündigt, dass das System wegen der Corona-Krise noch geändert werden könnte.

In den Staffeln der Altersklassen Mädchen 18 und Jungen 15 rückt bei der Aufteilung der Bezirksligen der regionale Faktor in den Hintergrund. Wichtiger ist die Zahl der Mannschaft. „Die Zuordnung erfolgt nicht mehr unbedingt nach Nord und Süd, sondern wie zum Beispiel vor zwei Jahren bei den Schülern in West und Ost“, sagt Jürgens.

Die Mannschaften werden nach dem Braunschweiger System um Punkte kämpfen, kündigt er an. „So können bei Auswärtsspielen die Mannschaften auch nur mit drei Spielern oder Spielerinnen antreten.“ Das alles gelte aber nur, wenn ein geregelter Spielbetrieb nach den Sommerferien möglich sei.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.