• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Doppelschwäche kostet Oldenbrok wichtige Punkte

11.02.2019

Wesermarsch In der 2. Tischtennis-Bezirksklasse hat der Tabellenvorletzte Oldenbroker TV erneut eine Niederlage einstecken müssen. Dagegen ließ der Spitzenreiter Elsflether TB II nichts anbrennen. Er besiegte den TuS Wahnbek II mit 9:2.

GVO Oldenburg – Oldenbroker TV 9:5. Schon das Hinspiel hatten die Oldenbroker gegen den Tabellenfünften mit 5:9 verloren. Einmal mehr offenbarten sie eine fast schon sprichwörtliche Doppelschwäche. Nach dem 0:3 standen sie mit dem Rücken zur Wand – wie im Hinspiel.

Hoffnung keimte auf durch die 3:0-Erfolge von Eike Vedde und Micheal Krüger im oberen Paarkreuz auf. Nach nach dem ersten Durchgang lag der OTV mit 3:6 zurück.

Max-Noel Grotjan setzte sich dann in fünf Sätzen durch. Im oberen Paarkreuz besiegte Oldenbroks Topspieler Eike Vedde GVO-Ass Stephan Kapust. Vedde ist in der Rückrunde noch unbesiegt. Am Nebentisch zog Michael Krüger gegen Tobias Kruse in fünf Sätzen den Kürzeren. Im mittleren Paarkreuz glich Jürgen Kikker einen 0:2-Satzrückstand gegen Frank Hollemann aus. Er verlor aber im Entscheidungssatz. Den letzten Oldenbroker Sieg fuhr Olav Düser ein.

Jürgen Kikker ärgerte sich: „Wir haben wieder die drei Doppel abgegeben. Trotzdem wäre immer noch mehr drin gewesen. Beim Stand von 4:6 gegen uns hatten Michael und ich die Chance auf den Ausgleich. Unser erstes Paarkreuz hat stark gespielt“, sagte er. Kikker bleibt optimistisch. „Kämpferisch war die Leistung diesmal in Ordnung. Wir müssen alle gemeinsam eine gute Tagesform haben, dann sind auch noch Siege drin.“ Der OTV (4:18) bleibt auf dem Abstiegsplatz neun und liegt zwei Zähler hinter dem Relegationsplatz acht.

OTV: Michael Krüger/Jürgen Kikker, Eike Vedde/Olav Düser, Max-Noel Grotjan/Andreas Bergstein, E. Vedde (2), Krüger (1), Kikker, Düser (1), Grotjan (1), Bergstein.

Elsflether TB II - TuS Wahnbek II 9:2. Gegen den Tabellensiebten wurden die Huntestädter nicht gefordert. Nur zweimal war es knapp. Stephan Radke gewann nach einem 0:2-Satzrückstand gegen Maximillian Lindner. Ersatzspieler Heinz-Hermann Buse besiegte Andre Klang in fünf Sätzen.

Steffen Logemann verlor gegen die Nummer eins, Marc Cardinahl, Andreas Hadeler unterlag Ralf Kobbe.

Die ETB-Reserve ist der Gewinner dieser Woche, da der Verfolger DSC Oldenburg mit 6:9 beim Oldenburger TB V verloren hat. Bei nunmehr fünf Punkten Vorsprung auf den schärfsten Widersacher können die Elsflether (25:1 Zähler) langsam die Planungen der Meisterschaftsfeier vorantreiben.

ETB II: Martin Kohne/Stephan Radke (1), Steffen Logemann/Hartmut Behrje (1), Andreas Hadeler/Heinz-Hermann Buse (1), Kohne (2), Logemann (1), Radke (1), Hadeler, Behrje (1), Buse (1).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.