• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Emanuel Radu wechselt zum SuS Rechtsupweg

22.01.2018

Wesermarsch Zur Rückrunde sind Vereinswechsel im Tischtennissport in der Wesermarsch eigentlich überschaubar. Durch die neue Wettspielordnung kommt allerdings ein bisschen mehr Bewegung in den Markt. Schließlich ist das Spielen in zwei Teams und in zwei Vereinen möglich.

Siegfried Wahle vom Seefelder TV reist künftig zu Seniorenspielen in seine frühere Heimat zum CVJM Hamm. Heinz-Hermann Buse vom Elsflether TB zieht es zum Oldenburger TB. Der Abteilungsleiter ist dem ETB aber nicht abtrünnig geworden. Er bleibt in der Hauptmannschaft der Elsflether, bringt sich zusammen mit seinem Vereinskameraden Wolfgang Grimm aber bei den Senioren der Oldenburger in der Niedersachsenliga Ü 60 ein.

Der OTB hat einen potenten Sponsor, der in der Vorsaison mit Steffen Fetzner, Torben Wosik und Peter Franz die ehemalige Elite im Deutschen Tischtennissport für Seniorenspiele verpflichtet hat. Der OTB hat in dieser Saison mit Mikael Appelgren und Jan-Ole Waldner nachgelegt. Die Schweden beherrschten Mitte der 1980-er bis Mitte der 1990-er Jahre die Weltelite.

Uwe Baumann (zuvor AT Rodenkirchen) hat sich der TTG Jade angeschlossen. Thomas Lucas zog es vom Blexer TB zum TTC Waddens. Sören Schwarting (vormals TV Esenshamm) schloss sich dem SV Nordenham an. Lukas Schwarting vom Bardenflether TB geht fortan für den Oldenbroker TV auf Punktejagd. Senior Martin Zeller (bisher TSV Bederkesa) geht nun für den Blexer TB an die Tische. Die ehemalige Nummer eins des TTC Waddens, Emanuel Radu, hatte zu Saisonbeginn ja seinen Schläger beiseite gelegt. Zur Rückrunde steht er auf Initiative des früheren Stollhammer Jugendtrainers Christoph Griese im Kader des Bezirksoberligisten SuS Rechtsupweg. Bleibt abzuwarten, ob Radu aktiv eingreift oder nur für die Aufstellung gebraucht wird.

Dank der neuen Wettspielordnung ist es einfacher, so genannte Strohmänner einzusetzen. Das ist den Verantwortlichen einiger Vereine auch schon sauer aufgestoßen.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.