• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Frantz Massenat verlässt die Baskets
+++ Eilmeldung +++

Tschüss Oldenburg
Frantz Massenat verlässt die Baskets

NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Jade profitiert von Segebades Rückkehr

07.11.2017

Wesermarsch Endlich: Die TTG Jade hat am Wochenende in der 1. Tischtennis-Bezirksklasse ihren ersten Sieg gefeiert. Sie gewann beim TuS Wahnbek mit 9:7 und hat jetzt 2:6 Punkte auf ihrem Konto.

 Bezirksliga

Elsflether TB - Hundsmühler TV IV 9:2. Zu Beginn hatte der ETB Probleme. Er verlor zwei Doppel im fünften Satz mit 7:11. Christian Schönberg/Domenik Felker hatten den entscheidenden Durchgang nach einem 1:2-Satzrückstand, Thorsten Hindriksen/Martin Kohne nach einem 0:2-Satzrückstand erzwungen.

In den Einzeln zeigten die Elsflether Klasse. Christian Schönberg feierte zwei Fünfsatzsiege. Gegen Wojciech Plader gewann er den dritten Satz mit 19:17 und den fünften mit 11:8. Im zweiten Einzel gegen Manuel Kerber lag er mit 0:2-Sätzen hinten und gewann den dritten Satz mit 13:11, nachdem er drei Matchbälle abgewehrt hatte.

Thorsten Hindriksen hätte gegen Wolfgang Gertje um ein Haar eine 2:0-Satzführung verspielt. Er lag im fünften Satz schon mit 5:10 zurück. Doch mit seiner Nervenstärke drehte er den Satz und gewann ihn mit 13:11. Martin Kohne lag gegen Mayk Gorath mit 0:2-Sätzen zurück, gewann die folgenden Sätze aber 11:9, 11:8 und 11:9. Domenik Felker feierte zwei glatte Siege.

Hindriksen sprach von einem unglücklichen Start. Kampf und Wille hätten aber zum verdienten Sieg geführt. Elsfleth ist Tabellenvierter, Hundsmühlen Fünfter. Beide Teams haben 6:4 Zähler.

ETB: Christian Schönberg/Domenik Felker, Thorsten Hindriksen/Martin Kohne, Arne Osterthun/Daniel Jungmann (1), Schönberg (2), Felker (2), Hindriksen (1), Osterthun (1), Jungmann (1), Kohne (1).

 1. Bezirksklasse

TuS Wahnbek - TTG Jade 7:9. Die Ammerländer gingen mit einer 2:1-Führung in die Einzel. Das erste Duell gewann Andre Puncken in fünf Sätzen gegen die Nummer eins der Hausherren, Detlef Wefer. Jörg Segebade feierte nach einer langen Verletzungspause eine erfolgreiche Rückkehr ins Jader Team. Er besiegte den jungen Niklas Brügge. Dann landete Wahnbek zwei Erfolge im mittleren Paarkreuz. Die Gäste schlugen mit zwei Siegen im unteren Paarkreuz zurück.

Anschließend feierte David Zivku einen wichtigen Sieg. Er hatte zwar nach einer 2:0-Satzführung den Ausgleich hinnehmen müssen, gewann aber den Fünften mit 14:12. Vor dem Schlussdoppel führte Jade mit 8:7. Jörg Segebade/David Zivku ließen gegen Detlef Wefer/Werner Borchers mit einem 3:0-Erfolg nichts anbrennen.

Kapitän Udo Dierks war zufrieden: „Es ist gut, dass Jörg wieder dabei ist. Das Team ist noch verbesserungsfähig. Hans-Jörg Diers steckt im Moment in der Krise.“

TTG: Jörg Segebade/David Zivku (1), Andre Puncken/Hans-Jörg Diers, Udo Dierks/Valentin Wolff (1), Segebade (1), Puncken (2), Zivku (1), Diers, Dierks (1), Wolff (2).

 2. Bezirksklasse


Elsflether TB II - Oldenbroker TV 9:4. Im Kreisderby blieb Aufsteiger Oldenbrok bis zum 3:4 dran. Dann zog der ETB auf 6:3 davon und gewann anschließend zwei weitere spannende Partien. Steffen Logemann setzte sich gegen Eike Vedde durch. Melih Basyigit besiegte Olav Düser mit fünften Satz mit 15:13. Düser hatte zuvor einen 0:2-Satzrückstand ausgeglichen. Bei den Gästen überzeugte Arne Schwarting. Im unteren Paarkreuz war Elsfleth überlegen.

„Das war ein verdienter Sieg für den ETB“, meinte Oldenbroks Mannschaftsführer Jürgen Kikker. „Es wird für uns in der aktuellen Aufstellung schwer, Siege einzufahren.“ Michael Krüger fällt verletzt aus. Die ETB-Reserve ist mit 7:5 Punkten Zweiter, der OTV mit 2:4 Zählern Achter.

ETB II: Stephan Radke/Wolfgang Grimm (1), Steffen Logemann/Melih Basyigit, Andreas Hadeler/Dirk Oeltjen (1), Radke (1), Logemann (1), Hadeler (1), Basyigit (2), Grimm (1), Oeltjen (1); OTV: Arne Schwarting/Andreas Bergstein (1), Eike Vedde/Olav Düser, Jürgen Kikker/Lars Dörgeloh, Schwarting (2), Vedde, Kikker, Düser (1), Bergstein, Dörgeloh.

SW Oldenburg V - TTV Brake 4:9. Beim punktlosen Tabellenletzten lag Brake nach den Doppeln mit 1:2 zurück. Die ersten beiden Einzel gingen über fünf Sätze. Brakes Rainer Haase freute sich über den 12:10-Sieg gegen Dieter Lohmann. Thorsten Dannemeyer verlor gegen Khai Lu, obwohl er schon mit 2:1-Sätzen geführt hatte. Danach gab nur noch Frank Meißner, der Rückenprobleme hatte, ein Spiel ab. Beeindruckend ist Matthias Büsings Bilanz im mittleren Paarkreuz: 14:0 Siege sprechen für sich. Brakes Kapitän Jens Meißner sagte, dass die Sandkruger wohl mit ihrer bisher stärksten Aufstellung gespielt hätten. Mit 11:3 Punkten bleiben die Braker an der Spitze der Tabelle.

TTV: Thorsten Dannemeyer/Matthias Büsing, Rainer Haase/Frank Meißner (1), Jens Meißner/Jens Leiminer, Dannemeyer (1), Haase (2), Büsing (2), J. Meißner (2), F. Meißner, Leiminer (1).

Oldenburger TB IV - AT Rodenkirchen 9:6. Der ATR ging gegen den Titelanwärter in Führung (2:1, 4:3) „Der OTB hatte Respekt“, meinte Rodenkirchens Kapitän Dirk Freels. „Die Halle war ziemlich schnell ruhig.“ Aber mit vier Siegen in Folge drehte Oldenburg den Spieß um. Zwar kam der ATR auf 6:7 heran, aber zu mehr reichte es nicht.

Kurios: Jan Müller glich einen 0:2-Satzrückstand gegen Marvin Nebel aus. Den fünften Satz verlor er mit 0:11. Bernd Müller besiegte Hiroki Ishizaki nach einem 1:2-Satzrückstand und baute seine Erfolgsbilanz im mittleren Paarkreuz auf 8:1-Siege aus. Freels war zufrieden: „Gegen eine stark besetzte Heimmannschaft haben wir gezeigt, dass wir ins obere Drittel der Klasse gehören.“ Mit 6:4 Zählern ist der ATR Dritter.

ATR: Jan Müller/Rüdiger Böse (1), Bernd Müller/Michael Schaub, Dirk Freels/Michael Peters (1), J. Müller, Böse (1), B. Müller (2), Freels (1), Schaub, Peters.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.