• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Souveräne Heimsiege machen Mut

05.12.2017

Wesermarsch Souveräner Heimsieg: Die Tischtennisspieler des Elsflether TB haben am Wochenende das Heimspiel gegen die zweite Mannschaft Blau-Weiß Bümmerstedes mit 9:3 gewonnen. Der Tabellenachte der Bezirksliga war kein Prüfstein für die Mannschaft aus der Wesermarsch. Mit 10:6 Punkten rangieren die Elsflether auf Rang vier. Wichtige Zähler fuhr die TTG Jade im Abstiegskampf der 1. Bezirksklasse ein. Sie besiegte den Hundsmühler TV V mit 9:6. Das Derby der 2. Bezirksklasse gewann der AT Rodenkirchen mit 9:5 beim Elsflether TB II.

 Bezirksliga

Elsflether TB - BW Bümmerstede II 9:3. Auch ohne Thorsten Hindriksen gewannen die Elsflether locker in zweieinhalb Stunden. Für den ETB-Mannschaftsführer spielte der Jugendliche Steffen Logemann. Nach dem 3:2 setzten sich die Hausherren ab. Vier Spiele gingen über fünf Sätze. Das Duo Martin Kohne/Steffen Logemann verspielte eine 2:0-Satzführung. Im Einzel freute sich Steffen Logemann über das 11:9 im Entscheidungssatz gegen Svenja Kunkel.

In der Spitzenpartie zog Christian Schönberg nach einer 2:1-Satzführung den Kürzeren gegen Stanislaw Ribel. Es war erst seine dritte Saisonniederlage (13:3 Siege). Den Matchsieg fuhr Arne Osterthun mit einem 12:10 im Fünften gegen Philipp Moscher ein.

Die Nummer zwei der Huntestädter, Domenik Felker, überzeugte bei seinen beiden Dreisatzsiegen. Mit 10:6 Punkten rangieren die ETBer auf Rang vier.

ETB: Christian Schönberg/Domenik Felker (1), Arne Osterthun/Daniel Jungmann (1), Martin Kohne/Steffen Logemann, Schönberg (1), Felker (2), Osterthun (2), Jungmann (1), Kohne (1), Logemann (1).

 1. Bezirksklasse

TTG Jade - Hundsmühler TV V 9:6. Glücklicher Sieg im Kellerduell: Erstmals traten die Jader in ihrer Stammformation mit ihrer Nummer eins Tim Odrian an. Schon die Doppel waren spannend. Jörg Segebade/David Zivku setzten sich in vier Sätzen durch. Am Nebentisch feierten Andre Puncken/Hans-Jörg Diers einen Fünfsatzsieg gegen Hundsmühlens Topduo Gerd Marks/Arno Kampen. Udo Dierks/Valentin Wolff egalisierten zwar einen 0:2-Satzrückstand, kassierten aber eine Fünfsatzniederlage.

Nach den Niederlagen im oberen Paarkreuz lagen die Gastgeber mit 2:3 zurück. Anschließend feierten die Jader fünf Siege in Folge. Andre Puncken gewann im Entscheidungssatz mit 11:9 gegen Stephan Rust.

In der Spitzenpartie bejubelte Tim Odrian einen überraschenden 3:0-Erfolg gegen Altmeister Gerd Marks. Die Gäste gaben zwar nicht auf und kämpften sich auf 6:7 heran. Doch die Jader behielten die Nerven.

Jades Mannschaftsführer Udo Dierks war erleichtert. „Mit kompletter Mannschaft war es sofort ein anderes Spiel. Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung hat es richtig Spaß gemacht.“

Gleich fünf Teams stecken im Abstiegskampf. Die Spannung hat zugenommen, weil auch die Mitkonkurrenten punkteten. Die Jader sind mit 5:11 Punkten Tabellensiebter.

TTG: Jörg Segebade/David Zivku (1), André Puncken/Hans-Jörg Diers (1), Udo Dierks/Valentin Wolff, Odrian (1), Segebade, Puncken (1), Zivku (1), Diers (2), Dierks (2).

2. Bezirksklasse: Elsflether TB II - AT Rodenkirchen 5:9. Im Derby gingen die Gäste mit 2:1 in Führung. Jan Müller/Rüdiger Böse siegten deutlich gegen Steffen Logemann/Melih Basyigit.

Die beiden anderen Doppel gingen jeweils über fünf Sätze. Die Elsflether Stephan Radke/Hartmut Behrje lagen gegen Bernd Müller/Sven Hinderks schon mit 0:2-Sätzen hinten, gewannen aber doch noch. Ihre Teamkollegen Andreas Hadeler/Dirk Oeltjen verspielten hingegen eine 2:1-Satzführung gegen Dirk Freels/Michael Peters. Im Einzel gab es eine Fünfsatzpartie: Sven Hinderks besiegte Hartmut Behrje.

ATR-Kapitän Dirk Freels bilanzierte: „Wir haben immer zum richtigen Zeitpunkt zugelegt.“

ETB II: Stephan Radke/Hartmut Behrje (1), Steffen Logemann/Melih Basyigit, Andreas Hadeler/Dirk Oeltjen, Radke (1), Logemann (1), Hadeler, Basyigit (1), Oeltjen (1), Behrje; ATR: Jan Müller/Rüdiger Böse (1), Bernd Müller/Sven Hinderks, Dirk Freels/Michael Peters (1), J. Müller, Böse (2), B. Müller (2), Freels (1), Hinderks (2), Peters.

TuS Eversten - AT Rodenkirchen 9:0. Der ATR hatte gegen den Tabellenzweiten keine Chance. Dirk Freels und Michael Peters verloren jeweils in fünf Sätzen. Dirk Freels sagte anerkennend: „Die Oldenburger waren auf allen Positionen stark besetzt. Dennoch haben wir eine Top-Hinrunde gespielt.“ Mit 12:6 Punkten ist der AT Rodenkirchen Dritter.

ATR: J. Müller/Böse, B. Müller/Hinderks, Freels/Peters, J. Müller, Böse, B. Müller, Freels, Hinderks, Peters.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.