• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Topteams kämpfen und gehen leer aus

19.11.2019

Wesermarsch Die Tischtennis-Spieler des Elsflether TB haben am Wochenende in der Bezirksoberliga eine 2:9-Heimniederlage gegen den SV BW Borssum kassiert. Der Bezirksligist TTC Waddens verlor auswärts gegen die TSG Westerstede ebenfalls mit 2:9.

Bezirksoberliga: Elsflether TB - SV BW Borssum 2:9. Gegen den verlustpunktfreien Spitzenreiter spielte der ETB mit Martin Kohne aus der Zweiten. Das Ergebnis spiegelt nicht den spannenden Spielverlauf wider. Die Hausherren gewannen nur zwei von sechs Fünfsatzspielen. Das Doppel Thorsten Hindriksen/Martin Kohne und Arne Osterthun hatten Kampf- und Nervenstärke bewiesen. Das Doppel Osterthun/Melih Basyigit sowie Christian Schönberg, Melih Basyigit und Kohne hatten Pech. Letzterer vergab sogar Matchbälle. Osterthun hatte auch sein zweites Einzel gewonnen. Aber der Sieg zählte nicht. Die Ostfriesen hatten ihren Matchball genutzt.

ETB-Kapitän Thorsten Hindriksen: „Auch wenn wir noch den einen oder anderen Punkt mehr verdient gehabt hätten, muss man schon sagen, dass wir gegen eine im Vergleich zum Vorjahr stark verstärkte Borssumer Mannschaft keine Chance hatten. Die Ostfriesen stehen zu Recht oben und werden – sofern sie in dieser Konstellation spielen – den Durchmarsch schaffen. Deshalb schmerzt diese Niederlage nicht wirklich.“ Die Elsflether sind mit 4:10 Punkten Siebter. Rastede und Remels haben noch keinen Pluspunkt.

ETB: Pierre Barghorn/Christian Schönberg, Arne Osterthun/Melih Basyigit, Thorsten Hindriksen/Martin Kohne (1), Barghorn, Schönberg, Osterthun (1), Hindriksen, Basyigit, Kohne.

Bezirksliga: TSG Westerstede - TTC Waddens 9:2. Beide Teams spielten mit ihrer Stammformation zweieinhalb Stunden lang auf Augenhöhe. Die Sätze waren zumeist umkämpft. Das Endergebnis entspricht nicht dem Spielverlauf. Im Doppel punktete das Waddenser Duo Andreas Guhse/Werner Dorn. Sascha Lehmann/Steffen Heber verloren im Entscheidungssatz mit 9:11. Im Einzel holte Michael Burhop mit dem klaren Sieg gegen Andre Claaßen den zweiten Punkt.

Eine Resultatsverbesserung wäre drin gewesen. Sascha Lehmann erkämpfte sich in seinem Einzel mit einem 14:12-Sieg eine 2:1-Satzführung, um dann den vierten Satz mit 12:14 und den fünften Satz mit 11:13 zu verlieren. Burhop machte gegen Daniel Sparding einen 0:2-Satzrückstand wett. Im Fünften verlor er mit 7:11.

TTC-Mannschaftsführer Christoph Szelinski: „Das Spiel war knapper, als es das Ergebnis aussagt. Wir hatten durchaus die Möglichkeit, weitere Spiele zu gewinnen. Wir haben gekämpft und werden uns nicht so einfach aufgeben.“ Mit 2:12 Zählern ist der TTC Tabellenletzter.

TTC: Andreas Guhse/Werner Dorn (1), Michael Burhop/Christoph Szelinski, Sascha Lehmann/Steffen Heber, Burhop (1), Guhse, Lehmann, Dorn, Heber, Szelinski.

1. Bezirksklasse: TTV Brake - SV Ofenerdiek 2:9. Gegen den Tabellenvierten war nichts drin. Die Punkte holten das Doppel Andre Puncken/Hans-Jörg Diers und Puncken im Einzel. Thorsten Dannemeyer/Matthias Büsing hatten in fünf Sätzen verloren. Die Kreisstädter sind mit 1:11 Punkten Tabellenletzter.

TTV: Thorsten Dannemeyer/Matthias Büsing, Rainer Haase/Jens Meißner, Andre Puncken/Hans-Jörg Diers (1), Dannemeyer, Haase, Puncken (1), Meißner, M. Büsing, Diers.

Elsflether TB II - BW Bümmerstede II 1:9. Die Elsflether spielten ersatzgeschwächt und gerieten gegen den Spitzenreiter schnell auf die Verliererstraße. Mit einer starken Leistung holte Ersatzspielerin Rieke Buse den Ehrenpunkt. Das letzte Einzel verlor Steffen Logemann in fünf Sätzen gegen Stanislaw Ribel.

ETB-Sprecher Heinz-Hermann Buse: „Der Unterschied war deutlich. Die Oldenburger spielen um den Aufstieg. Für uns geht es um den Klassenerhalt.“ Mit 4:10 Punkten belegt der ETB den Relegationsplatz. Am Freitag gastiert er beim Tabellenletzten TTV Brake. Tags darauf wollen die Huntestädter beim TuS Wahnbek Boden gutmachen.

ETB II: Steffen Logemann/Martin Kohne, Stephan Radke/Heinz-Hermann Buse, Rieke Buse/Milan Mudroncek, St. Logemann, Kohne, Radke, H.-H. Buse, R. Buse (1), M. Mudroncek.

2. Bezirksklasse: DSC Oldenburg - Oldenbroker TV 9:4. Gegen den Tabellenletzten lag der OTV schnell mit 1:4 zurück. Nur Eike Vedde/Jürgen Kikker waren erfolgreich. Max-Noel Grotjan/Heinz Bock verloren den fünften Satz mit 9:11. Der OTV hätte noch verkürzen können. Aber Michael Krüger und Max-Noel Grotjan verloren in fünf Sätzen. OTV-Sprecher Jürgen Kikker: „Nach wie vor läuft es nicht rund. Insgesamt sind unsere Leistungen nicht konstant genug. So wird es schwer, die Klasse zu halten.“ Mit 2:12 Punkten ist der OTV Letzter.

OTV: Eike Vedde/Jürgen Kikker (1), Michael Krüger/Andreas Bergstein, Max-Noel Grotjan/Heinz Block, E. Vedde (1), Krüger, Kikker, Grotjan (1), Bergstein (1), Block.

SW Oldenburg V - Blexer TB 9:3. Die Blexer Doppel Mathias Büsing/Jürgen Reimers und Stephan Freese/Stephan Hemme gewannen jeweils in fünf Sätzen. Michael Gutschker/Jan-Ole Tönjes waren chancenlos. Den einzigen Sieg im Einzel feierte Ersatzspieler Stephan Freese in fünf Sätzen gegen Christiane Enneking. Mathias Büsing unterlag Stephanie Kerber im Fünften. Das letzte Einzel verlor Jan-Ole Tönjes in fünf umkämpften Sätzen. Der BTB liegt mit 3:11 Punkten auf dem Relegationsplatz.

BTB: Michael Gutschker/Jan-Ole Tönjes, Mathias Büsing/Jürgen Reimers (1), Stephan Freese/Stephan Hemme (1), Mat. Büsing, Gutschler, Tönjes, Reimers, Freese (1), Hemme.

TTV Brake II - GVO Oldenburg 9:6. Die dreistündige Partie war umkämpft. Nach dem 3:3 folgten drei Fünfsatzspiele. Fabian Ostendorf-Walter besiegte Stephan Kapust nach einem 1:2-Satzrückstand. Auch Patrick Soeken zeigte Nervenstärke. Marco Heisenberg verspielte ein Mal eine 2:0-Satzführung, feierte aber in der letzten Partie auch noch einen Fünfsatzerfolg.

TTV: Tobias Ostendorf-Walter/Thorsten Büsing (1), Frank König/Marco Heisenberg, Fabian Ostendorf-Walter/Patrick Soeken (1), T. Ostendorf-Walter (1), Th. Büsing (1), König, F. Ostendorf-Walter (2), Soeken (2), Heisenberg (1).

TTV Brake II - VfB Oldenburg 6:9. Die Hausherren führten gegen den unbesiegten VfB nach den Doppeln mit 2:1. Fabian Ostendorf/Patrick Soeken hatten in fünf Sätzen gewonnen. Nach dem ersten Einzeldurchgang führte der ETB mit 5:4. Aber im zweiten Durchgang kassierte er vier Niederlagen in Folge. Tobias Ostendorf-Walter und Frank König hatte jeweils im fünften Satz mit 11:13 verloren. Brake hat 6:6 Punkte auf dem Konto.

TTV II: T. Ostendorf-Walter/Büsing (1), König/Habbo Janßen, F. Ostendorf-Walter/Soeken (1), T. Ostendorf-Walter (1), Th. Büsing, König, F. Ostendorf-Walter (1), Soeken (2), Janßen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.