• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Waddens lässt Schlusslicht keine Chance

23.10.2018

Wesermarsch Die Tischtennis-Spieler des Elsflether TB haben am Wochenende ihre noch junge Erfolgsgeschichte in der Bezirksoberliga in beeindruckender Weise fortgeschrieben. Der Aufsteiger gewann die Auswärtsspiele gegen den FC Rastede und den Hundsmühler TV II. Er führt die Tabelle mit 10:0 an. Derweil verbuchte der Bezirksligist TTC einen 9:0-Sieg. Mit 10:2 Punkten führen die Butjenter die Tabelle an, vor den verlustfreien Teams von TuR Eintracht Sengwarden (8:0) und dem Hundsmühler TV III (6:0). Deutliche Niederlage kassierten der TTV Brake und die TTG Jade in der 2. Bezirksklasse.

Bezirksoberliga: FC Rastede - Elsflether TB 5:9. Die Ammerländer traten mit zwei Ersatzspielern an. Dennoch begannen sie optimal. Sie führten nach umkämpften Doppeln mit 2:0. Christian Schönberg/Daniel Jungmann unterlagen dem Duo Jörn Ksinsik/Tim Diekhof mit 14:16, 14:16 und 10:12. Pierre Barghorn/Dominik Felker glichen einen 0:2-Satzrückstand gegen Frithjof Ammermann/Rudolf Albrecht aus, verloren aber den Entscheidungssatz mit 8:11.

Den ersten Zähler holten Arne Osterthun/Thorsten Hindriksen gegen die Ersatzspieler Sören Bödeker/Andreas Haake. In den Einzeln schnappten sich die Gäste die Führung. Im ersten Abschnitt verlor nur Arne Osterthun gegen Ammermann. Mit einer beruhigenden 6:3-Führung ging es für die Elsflether in den zweiten Abschnitt, in dem es zwei Fünf-Satz-Spiele gab.

Dominik Felker hatte gegen Diekhor zweimal einen Satzrückstand ausgeglichen, hatte dann im Fünften mit 6:11 das Nachsehen. Am Nebentisch ging Christian Schönberg zunächst in Führung, lag dann mit 1:2 Sätzen zurück und drehte die Partie mit einem 11:9 im Vierten und einem 11:3 im Fünften – stark. Anschließend kassierte Arne Osterthun eine weitere Einzelniederlage. Der Rasteder Abteilungsleiter und Motivator Albrecht besiegte in vier Sätzen den jungen Huntestädter. Daniel Jungmann machte nach zweieinhalb Stunden aber alles klar.

ETB: Christian Schönberg/Daniel Jungmann, Pierre Barghorn/Dominik Felker, Arne Osterthun/Thorsten Hindriksen (1), Barghorn (2), D. Felker (1), Schönberg (2), Osterthun, Jungmann (2), Hindriksen (1).

Hundsmühler TV II – Elsflether TB 3:9. Nach den Doppeln führte der ETB schon mit 3:0. Arne Osterthun/Thorsten Hindriksen hatten einen 0:2-Rückstand in einen Sieg umgewandelt. Den fünften Satz gewannen sie mit 13:11. Im mittleren Paarkreuz verlor Arne Osterthun gegen Detlef Lübben. Im unteren Paarkreuz gingen Daniel Jungmann und Thorsten Hindriksen leer aus.

Im zweiten Durchgang gab es noch eine Fünfsatzpartie, die Dominik Felker gegen Wojciech Plader gewann. Die Nummer eins des HTV, Rainer Gravekarstens, der das Tischtennisspielen in der Jugend beim TV Esenshamm erlernt hat, blieb sieglos.

ETB-Kapitän Thorsten Hindriksen war überrascht. „Es ist schon erstaunlich, wie die Saison verläuft. Unser Lauf geht weiter. Den nehmen wir mit. Gerechnet haben wir jedenfalls nicht damit.“ Am nächsten Sonntag steht die Tour zu Kickers Emden an.

ETB: Barghorn/D. Felker (1), Schönberg/Jungmann (1), Osterthun/Hindriksen (1), Barghorn (2), Felker (2), Schönberg (2), Osterthun, Jungmann, Hindriksen.

Bezirksliga: TTC Waddens - Hundsmühler TV IV 9:0. Die Gäste reisten als Tabellenletzter an und hatten in zwei 2:15 Stunden keine Chance. Eng wurde es nur in drei Fünfsatzpartien. Diese gewannen das Duo Michael Burhop/Christoph Szelinski (gegen Andre Wreden/Benjamin Duve) sowie Michael Burhop gegen Andre Wreden und Christoph Szelinski gegen Aron Völkel. Der Butjenter Kapitän hatte seine Partie nach einem 1:2-Satzrückstand und einem 1:5 im vierten Durchgang noch gewonnen.

Christoph Szelinski war zufrieden: „Das war ein perfekter Auftritt. Wir waren sehr sicher und überlegen. So kann man beruhigt die nächsten Aufgaben angehen. Im Augenblick passt in der Mannschaft alles. Mal sehen, wie es am kommenden Freitag daheim gegen den Favoriten TuS Sande II läuft. “

TTC: Josif Radu/Werner Dorn (1), Michael Burhop/Christoph Szelinski (1), Sascha Lehmann/Steffen Heber (1), J. Radu (1), Burhop (1), Lehmann (1), Dorn (1), Heber (1), Szelinski (1).

2. Bezirksklasse: TTG Jade – TuS Wahnbek II 3:9. Die Gäste reisten mit drei Aktiven aus der Dritten an. Das konnten die Hausherren nicht nutzen. Jade hatte die Doppel umgestellt. Das neue Topduo David Zivku/Valentin Wolff gewann in drei Sätzen. Das Doppel Nummer drei, Gerd Freels/Burkhard Bolles, verlor in fünf Sätzen. Auch David Zivku hatte das Nachsehen in fünf Sätzen gegen den starken Sebastian Jakubeit. Am Nebentisch gewann Valentin Wolff in drei Sätzen gegen Niklas zur Brügge. Der Wahnbeker hat zwar eine starke Rückhand, aber Schwächen in der Vorhand. Auch David Zivku gewann im zweiten Durchgang gegen zur Brügge. Die Jader sind mit 0:8 Punkten ganz tief unten drin. Spielerin Bärbel Otten zieht das Positive aus der Partie. „Es hat trotzdem Spaß gemacht.“

TTG: David Zivku/Valentin Wolff (1) Bärbel Otten/Rainer Schmidt, Gerd Freels/Burkhard Bolles, Zivku (1), Wolff (1), Otten, Freels, Schmidt, B. Bolles.

TTV Brake - DSC Oldenburger 1:9. Der Spitzenreiter war eine Nummer zu groß. Spannung kam nur in den ersten drei Einzeln auf, die alle über fünf Sätze liefen. Thorsten Dannemeyer holte mit einem Fünf-Satz-Sieg gegen Thomas Kutzky den Ehrenpunkt. Andre Puncken führte schon mit 2:0 Sätzen gegen Ryan Oltmanns. Aber der Braker verlor den wichtigen dritten Satz mit 13:15 und ging dann baden. Matthias Büsing glich dann jeweils einen Rückstand aus, bog aber im Fünften (4:11) gegen Jens Ingmanns auf die Verliererstraße ein. Mannschaftsführer Jens Leiminer war ehrlich: „Es lief nicht viel zusammen. In dem einen oder anderen Satz haben wir den Sack nicht zugemacht. Das Spiel hätte enger ausfallen können.“ Die Kreisstädter haben 4:4 Punkte.

TTV: Thorsten Dannemeyer/Matthias Büsing, Andre Puncken/Hans-Jörg Diers, Jens Meißner/Jens Leiminer, Dannemeyer (1), Puncken, J. Meißner, M. Büsing, Diers, Leiminer.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.