• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Aufsteiger SVN bejubelt zweiten Saisonsieg

11.12.2019

Wesermarsch Zweieinhalb Monate nach ihrem bisher einzigen Sieg haben die Landesliga-Volleyballerinnen des SV Nordenham ihren zweiten Erfolg in der Saison 2019/2020 eingefahren. „Endlich“, sagte Kapitänin Alexandra Taylor. Am Sonntag besiegten sie BW Emden-Borssum II in eigener Halle mit 3:2. Anschließend verloren sie gegen den ungeschlagenen Tabellenzweiten SV Union Lohne mit 0:3. Mit fünf Punkten belegt der SVN zwar den ersten Abstiegsplatz. Indes verkürzte der Aufsteiger den Rückstand zum Relegationsplatz um einen Zähler bis auf zwei Punkte. Diesen Rang nimmt Emden ein.

In der Bezirksklasse bleibt der Elsflether TB nach dem fünften Sieg im sechsten Spiel Tabellenführer mit 15 Punkten. Er gewann beim Tabellendritten SG Jeddeloh/Bad Zwischenahn II mit 3:0. Die Reserve des SVN musste sich Elsfleths schärfstem Verfolger geschlagen geben. Sie unterlag dem MTV Jever (neun Punkte/vier Spiele) mit 0:3, gewann aber gegen den Bürgerfelder TB mit 3:1. Sie ist mit sechs Punkten aus vier Spielen Tabellenvierter.

Landesliga: SV Nordenham - BW Emden/Borssum II 3:2 (25:22, 22:25, 16:25, 25:20, 15:8). Laut Taylor war die Partie ausgeglichen. Die Gäste machten den Nordenhamerinnen mit harten Angriffen und guter Blockarbeit das Leben schwer. Der SVN gewann den ersten Satz. Aber Emden glich aus und ging sogar mit 2:1 Sätzen in Führung. Aber Nordenham ließ sich nicht beirren und kämpfte sich mit viel Klasse und Können zurück. Das honorierten die Zuschauer, die laut Taylor mitgefiebert und das Team lautstark unterstützt hatten.

Der fünfte Satz musste entscheiden. Der SVN führte von Beginn an. „Man merkte, dass das Team diesen Sieg unbedingt wollte“, sagte Taylor. Der SVN zog auf 8:1 davon und machte den Sieg perfekt.

SV Nordenham - SV Union Lohne II 0:3 (15:25, 19:25, 9:25). „Irgendwie war die Luft raus“, sagte Taylor. Es sei zu spüren gewesen, dass die Partie für den SVN nicht dieselbe Bedeutung hatte wie das erste Spiel. Coach Hardy Ost hatte umgestellt. Der SVN fand aber nie zu seinem Spiel, auch nicht, nachdem er die Wechsel rückgängig gemacht hatte. Der Biss fehlte. Der SVN gab die Partie ohne große Gegenwehr ab. Indes stellte Taylor klar, dass mehr drin gewesen wäre, wenn der SVN eine geschlossene Mannschaftsleistung gezeigt und sein Potenzial abgerufen hätte.

SVN: Sandra Erden, Kristina Behrens, Janine Lachnitt, Mareike Markwart, Bianca de Grave, Alexandra Taylor, Sabine Meiners, Katja Eden, Annika Walter-Carstens.

Bezirksklasse: SG Jeddeloh/Bad Zwischenahn II - Elsflether TB 0:3 (13:25, 16:25, 14:25). Die Elsfletherinnen reisten ersatzgeschwächt aber mit zwei Zugängen an: Außenangreiferin Maren Böseler und Libera Alexa Herchenröder überzeugten bei ihrem Debüt.

Die Gäste dominierten den ersten Satz mit starken Aufschlägen. Erst zu Beginn des zweiten Satzes wehrten sich die Ammerländerinnen. Die Elsfletherinnen offenbarten Probleme in der Annahme und spielten unkonzentriert. Aber sie fingen sich schnell. Die Annahme stabilisierte sich, die Zuspielerinnen Kerstin Schneider und Diana Krampert bedienten ihre Angreiferinnen gekonnt. Der ETB sicherte sich Satz zwei und gewann auch den dritten Satz mit vielen harten und präzisen Aufschlägen.

Elsfleth: Brigitte Fuchs, Kim Stuhrmann, Diana Krampert, Kerstin Schneider, Maren Böseler, Alexa Herchenröder, Jessica Grube.

SV Nordenham II - MTV Jever 0:3 (18:25, 16:25, 15:25). Der SVN begann konzentriert und spielte mit großem Kampfgeist. Aber die Gäste punkteten mit starken Angaben und Angriffen durch die Mitte. Zudem schlichen sich beim SVN bald zu viele Fehler ein. Er gab den Satz ab.

Doch er sammelte sich und ging im zweiten Satz sogar in Führung. Anschließend spielten die Gäste erneut ihre Stärken aus. Außerdem leisteten sich der SVN zu viele Fehler. Im dritten Satz litt er vor allem an Problemen in der Annahme. Der Angriff stockte. Jever band den Sack zu.

SV Nordenham II - Bürgerfelder TB 3:1 (20:25, 25:23, 25:19, 25:19). Die Nordenhamerinnen wollten den BTB unter Druck setzen. Aber dieses Vorhaben scheiterte zunächst. Die Gastgeberinnen liefen bald einem Rückstand hinterher und gaben den Auftaktsatz ab. Coach Stefan Plewka sprach von einem unnötigen Satzverlust.

Aber sein Team steigerte sich. „Die Mannschaften schenkten sich nichts und kämpften um jeden Punkt“, sagte Plewka. Dank einer guten Annahme glich sein Team nach Sätzen aus.

Im dritten Satz spielte es sein Potenzial aus. Es habe mit Willensstärke und Kampfgeist geglänzt, sagte Plewka. Mit einer guten Annahme und einer hervorragend aufgelegten Außenangreiferin Lisa Schröder schnappte sich Nordenham den dritten Satz.

Und der SVN konservierte das hohe Niveau: Dank der guten Aufschläge Svea Thadens spielte sich das Team einen sicheren Vorsprung heraus, von dem es zehren konnte, als die Kräfte ausgingen. Der SVN machte den zweiten Saisonsieg perfekt.

SVN II: Gonca Alas, Neriman Büsing, Lilia Folmer, Maja Kramer, Lisa Schröder, Svea Thaden, Rebecca Willuhn.

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2210
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.