• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Elsflether Teams lechzen nach Heimerfolgen

03.11.2018

Wesermarsch Die in der Volleyball-Bezirksliga spielenden Teams des Elsflether TB wollen an diesem Wochenende in ihren Heimspielen ihr bisher noch mickriges Punktekonto aufstocken. Die Frauen spielen am Samstag in der Sporthalle der Grundschule Elsfleth, die Männer in der Sporthalle Berne. Beide Teams erwarten starke Gegner.

Frauen, Bezirksliga: Elsflether TB - TuS Eintracht Hinte und FTC Hollen (Samstag, 15 Uhr, Grundschule Elsfleth, Alte Straße). Als Tabellenachter nehmen die Elsfletherinnen mit drei Punkten aus drei Spielen derzeit den ersten Abstiegsplatz ein. Den wollen sie selbstredend so schnell wie möglich verlassen. Zunächst geht es gegen ein Team, das furios gestartet ist. Hinte rangiert mit neun Punkten aus drei Spielen auf Rang zwei und hat erst zwei Sätze abgegeben. Wie stark die Eintracht ist, hatte die Reserve des SV Nordenham in ihrem ersten Spiel schmerzhaft erfahren müssen. Hollen hat bisher zwei Fünfsatzspiele gewonnen (gegen Nordenhams Erste und Westerstede II) und Hinte immerhin einen Satz abgeknöpft. Der ETB wird sich auf einen kampfstarken Gegner einstellen müssen.

Kreisliga: Bardenflether TB - SG Jeddeloh/Bad Zwischenahn II und TuS Bloherfelde III (Samstag, 14 Uhr, Schulzentrum Elsfleth, Wurpstraße). Die Bardenfletherinnen fremdeln noch mit der neuen Liga. Der Neuling hat in drei Spielen drei Niederlagen hinnehmen müssen. Die Ammerländerinnen sind neben der Dritten des SVN das einzige Team, das bisher alle Spiele gewonnen hat. Bloherfelde hat aus vier Spielen drei Punkte geholt, ist also alles andere als ein Überteam.

SV Nordenham III - TSG Westerstede III und Bürgerfelder TB II (Samstag, 15 Uhr, Halle Süd). Die Nordenhamerinnen sind perfekt gestartet, Tabellenführer (drei Spiele, neun Punkte) und selbstbewusst. Die Westerstederinnen belegen punktlos den vorletzten Platz. Die Bürgerfelderinnen reisen als Vierter an und haben aus vier Spielen neun Punkte geholt.

„Die Gegner sind für uns alte Bekannte. Wir haben in den vorherigen Spielzeiten gegeneinander gespielt“, sagt SVN-Trainerin Lyndzey Mowatt. „Wir wollen gerne an unsere tollen Leistungen der vergangenen Spiele anknüpfen und hoffen, die nächsten Punkte ergattern zu können.“

Männer: Bezirksliga: Elsflether TB - TG Wiesmoor II und SG Ofenerdiek/Ofen II (Samstag 15 Uhr, Sporthalle Berne, Schwarzer Weg). Die Elsflether sind Zweitletzter mit einem Punkt aus zwei Spielen. Alle anderen Teams haben mindestens drei Spiele auf dem Buckel. Wiesmoor ist Sechster und hat aus drei Partien sieben Zähler geholt. Die SG führt das Tableau mit zwölf Punkten an.

Die Gastgeber stehen bei ihrer Heimpremiere also vor knackigen Aufgaben. Aber die Liga ist auch in diesem Jahr ausgeglichen. Viel wird davon abhängen, wie die Elsflether die jüngsten Trainingseinheiten genutzt haben.

Bezirksklasse: MTV Jever - TSG Burhave (Samstag, 15 Uhr). Der Burhaver Motor hat in den ersten beiden Partien noch gestottert. An diesem Wochenende sollte er aber schon geschmeidiger laufen. Wer in der Sechser-Staffel Meister werden oder den Aufstiegsrelegationsrang (Platz zwei) belegen will, muss schließlich früh in Bestform spielen. Die TSG ist mit drei Punkten aus zwei Spielen Dritter, der MTV hat erst einmal gespielt und belegt Platz vier dank eines Fünfsatzsieges gegen den AT Rodenkirchen.

VG Emden II - AT Rodenkirchen (Samstag, 15 Uhr). Die Rodenkircher gehen als Tabellenführer in den Spieltag (vier Punkte/zwei Spiele). Sie treffen auf die Emder Reserve, die in ihrem bisher einzigen Spiel mit dem Bezirksliga-Absteiger Burhave kurzen Prozess gemacht hat und Zweiter ist. Nach dieser Partie wird der ATR wohl wissen, ob er um den Aufstieg mitspielen kann. „Wir treffen auf einen schwierigen Gegner“, sagt ATR-Coach Thomas Geil. „Es gab in der Vergangenheit enge Spiele.“ Der Trainer wird umstellen müssen, weil die Mittelblocker Julian Schwuchow und Michael Gulich fehlen. Florian Möller kehrt in den Kader zurück.

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2210
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.