• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
46 Millionen Euro für „Seute Deern“
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 11 Minuten.

Bremerhavener Wahrzeichen
46 Millionen Euro für „Seute Deern“

NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Fortschritte und Rückschläge

22.11.2017

Wesermarsch Die in der Männer-Bezirksliga spielende Volleyballmannschaft des Elsflether TB hat am Wochenende einen Punkt geholt. Sie verlor beim TuS Bloherfelde II mit 2:3 und bleibt Tabellenletzter. Die TSG Burhave musste sich dem VfL Löningen mit 1:3 geschlagen geben und belegt mit weiterhin drei Zählern den zweiten Abstiegsplatz. In der Bezirksliga der Frauen feierte der ETB einen glatten Sieg. Allerdings kassierte er auch eine Niederlage. Die Dritte des SV Nordenham fuhr daheim zwei Heimsiege in der Kreisliga ein.

 Männer

Bezirksliga: TuS Bloherfelde II - Elsflether TB 3:2 (23:25, 22:25, 25:15, 25:16 15:11). Elsfleth spielte zunächst konzentriert und machte wenig Fehler. Die Zuschauer sahen ein Spiel auf Augenhöhe (7:9, 16:14). Im Gegensatz zu den Elsflethern unterliefen den Bloherfeldern aber kleine Fehler. Die Folge: Der ETB gewann den ersten Satz.

Den zweiten Satz dominierten die Gäste (8:2, 22:17). Zwei leisteten sie sich auch kleine Schwächephasen, die die Bloherfelder im Spiel hielten. Dennoch fuhr der ETB den nächsten Satzgewinn ein.

Es sah gut aus. Aber dann folgte der Bruch. Die Zahl der Fehler im Elsflether Spiel stieg deutlich und war in der Annahme und im Angriff zu hoch. Die Gastgeber setzten sich früh ab (12:5, 20:10) und verkürzten nach Sätzen.

Der vierte Satz verlief ähnlich. Elsfleth spielte fahrig und lag schnell klar zurück (4:11, 8:16). Außerdem steigerten sich die Gastgeber deutlich. Bloherfelde erzwang den Tiebreak.

Im entscheidenden Durchgang schien es, als könnten sich die Elsflether ins Spiel zurückkämpfen. Bis zum Seitenwechsel war der Tiebreak ausgeglichen. Doch die Bloherfelder spielten in der Schlussphase konstanter und machten kaum Fehler. Außerdem ließ der ETB den nötigen Biss vermissen. Immerhin: Einen Punkt nahmen die Elsflether mit nach Hause.

ETB: Meik Spiller, Thomas Kuik, Ingo Wiegel, Eugen Janzen, Lutz Menzel, Jonas Ising, Bernd Kleen, Andreas Kornmann, Tim Krawetzke und Andreas Berding.

VfL Löningen - TSG Burhave 3:1/95:84 (20:25, 25:16, 25:20, 25:23). Nach fast einmonatiger Wettkampfpause profitierten die Burhaver zunächst von den Abstimmungsschwierigkeiten und Ungenauigkeiten der Löninger im Bereich Block/Abwehr. Außerdem servierten die Gastgeber mit hoher Fehlerquote. Allerdings: Die Burhaver machten auch ein gutes Spiel. Sie entfachten zunächst großen Druck. Patrick Böttcher überzeugte mit seiner Durchschlagskraft. Er war nicht zu stoppen. Folglich ging der erste Satz an den Außenseiter aus der Wesermarsch. Bis Mitte des zweiten Satzes hielten die Burhaver den Druck aufrecht. Dann brachte sie eine Löninger Aufschlagserie aus dem Rhythmus. Die Butjenter fanden zudem nur wenige Mittel, um Löningens Markus Berssen zu stoppen. Berssen tat der TSG auch mit seinem effektiven Blockspiel häufig weh. Der VfL glich nach Sätzen aus.

Die Sätze drei und vier waren spannend. Aber die Löninger sicherten sich beide Durchgänge denkbar knapp.

TSG: Patrick Böttcher, Heinz Decken, Ole Decken, Jan-Dirk Dunkhase, Alexander Golowtschnko, Torsten Lahrmann, Marco Lemke, Timo Penshorn, Stefan Plewka

 Frauen

Bezirksliga: Elsflether TB VfL Oythe IV 0:3 (16:25, 17:25, 27:29). Spieltag der Gegensätze: Die Elsfletherinnen verloren die erste Partie gegen Oythes Vierte unerwartet deutlich. Schließlich hatte die Mannschaft aus dem Kreis Vechta vor diesem Wochenende gerade Mal drei Punkte auf dem Konto. In den ersten zwei Sätzen gab es für die Elsfletherinnen nichts zu holen. Doch so einfach wollten sie sich dann doch nicht geschlagen geben. Der vierte Satz war umkämpft und äußerst spannend. Letztlich fehlte dem ETB das Quäntchen Glück.

Elsflether TB - Fortuna Einen 3:0 (25:12, 25:22, 25:22). Gegen die Mannschaft aus der Gemeinde Goldenstedt gingen die Elsfletherinnen als Außenseiter in die Partie. Schließlich reiste die Fortuna als Tabellendritter an. Aber offensichtlich spielte die Platzierung an diesem Samstag keine Rolle. Die Elsfletherinnen gewannen den ersten Satz jedenfalls im Schnelldurchlauf. Anschließend konnten die Gäste die Partie zwar offener gestalten. Aber der ETB ließ nichts anbrennen und fuhr den ersehnten dritten Saisonsieg ein. Mit elf Punkten aus sieben Spielen ist er Fünfter. Der Vorsprung auf den ersten Nichtabstiegsplatz beträgt sieben Punkte.

Kreisliga: SV Nordenham III Bürgerfelder TB II 3:0 (25:10, 25:16, 25:11). Die Bürgerfelderinnen waren für den SVN ein unbeschriebenes Blatt. Aber letztlich hatte das Team um Mannschaftsführerin Rauschan Kloz keine Probleme. Es überzeugte mit viel Bewegung und guten Angriffen.

SV Nordenham III SG Ofenerdiek/Ofen III 3:0 (25:23, 25:17, 25:23). Die Ammerländerinnen machten dem SVN das Leben schwer. „Wir kamen im ersten Satz überhaupt nicht ins Spiel. Irgendwie war die Luft raus“, sagte Trainerin Lyndzey Mowatt. Aber ihr Team steigerte sich und wendete das Blatt mit druckvollen Angriffen und gezielten Bällen. „Die Mädels haben sich toll ins Spiel gekämpft“, sagte Mowatt.

Im zweiten Satz überzeugte der SVN zunächst mit seiner Dynamik. Dann verletzte sich eine der Nordenhamer Zuspielerinnen. Lea Meyer, die ihr erstes Saisonspiel bestritt und noch nie als Zuspielerin aufgelaufen war, sprang ein. „Wir haben definitiv das Beste aus der Situation gemacht und den Satz verdient gewonnen“, sagte Mowatt und lobte Meyer. „Lea hat das echt super gemacht.“

Im dritten Satz experimente die Nordenhamer Trainerin. Nach einem holprigen Beginn lief alles rund. „Vor allem Svea Thaden als einzige Stellerin hat ein tolles Spiel gezeigt“, sagte Mowatt.

SVN III: Svea Thaden, Hanna Schwuchow, Lea Meyer, Bele Wegner, Lisa Wasmuth, Anna Saalbach, Rauschan Kloz, Lena Immens, Hannah Uhlhorn

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2210
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.