• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Heimspieltag im Zeichen des Abstiegskampfes

09.02.2019

Wesermarsch Die Volleyballer des Elsflether TB wollen an diesem Samstag in der Sporthalle Berne im Abstiegskampf ein Zeichen setzen. Sie empfangen die VSG Ammerland III, anschließend spielen sie gegen den VfL Löningen. In der Bezirksliga der Frauen spielen der Elsflether TB und der SV Nordenham II beim Vareler TB, während die Nordenhamer Erste beim FTC Hollen antritt.

  Männer

Bezirksliga: Elsflether TB - VSG Ammerland III und VfL Löningen (Samstag, 14 Uhr, Sporthalle Berne). Dieser Spieltag steht im Zeichen des Abstiegskampfes: Der VfL Löningen rangiert als Tabellensechster mit 18 Zählern auf dem ersten Nichtabstiegsplatz und hat einen Punkt Vorsprung vor dem ersten Abstiegsplatz, den die VSG Holtland-Uplengen belegt. Die VSG tritt am Sonntag beim noch sieglosen Schlusslicht Oldenburger TB V an. Die Elsflether sind mit elf Punkten Achter, die VSG Ammerland III ist mit zehn Punkten Neunter.

Mit beiden Gegnern hat der ETB noch eine Rechnung zu begleichen. Gegen die Ammerländer verlor er denkbar knapp mit 2:3, in Löningen setzte es eine Niederlage in vier Sätzen. Für den ETB sind sechs Punkte eigentlich schon Pflicht. Nervenstärke ist gefragt.

Wie ausgeglichen die Liga ist, zeigte alleine die Partie zwischen Löningen und den Ammerländern am vorigen Spieltag. Die Löninger setzten sich in fünf Sätzen durch. Der ETB mühte sich derweil zu einem Fünf-Satz-Sieg gegen Holtland-Uplengen.

  Frauen

Bezirksliga: Vareler TB - Elsflether TB und SV Nordenham II (Sonntag, 11 Uhr). Noch am vergangenen Wochenende trafen die beiden Teams aus der Wesermarsch im direkten Duell aufeinander. An diesem Sonntag haben sie denselben Gegner: den Vareler TB.

Die mit ehemaligen Nordenhamerinnen gespickten Gastgeberinnen belegen mit zwölf Punkten aus elf Spielen den ersten Abstiegsplatz. Der ETB ist Siebter mit 14 Punkten aus 13 Spielen. Die Elsfletherinnen nehmen also den Abstiegsrelegationsrang ein und haben fünf Punkte Rückstand zum rettenden Ufer. Sie wären also gut beraten, ihre Niederlagenserie am Wochenende zu beenden: Sieben Pleiten in Folge sprechen für sich. Im Hinspiel hatten sie eine 0:3-Niederlage kassiert.

Die Varelerinnen haben zuletzt gegen die drei Spitzenteams gespielt und dabei drei Niederlagen bezogen. Indes trotzten sie dem noch ungeschlagenen Tabellenführer Nortmoor immerhin einen Punkt ab. Zumindest gegen die SVN-Reserve sind sie klarer Favorit.

Aber wer weiß: Vielleicht ist bei den Nordenhamerinnen der Knoten ja nach dem Sieg gegen Elsfleth geplatzt. Sollten sie selbstbewusst auftreten, könnten sie dem Wesermarsch-Rivalen Schützenhilfe leisten.

FTC Hollen - SV Nordenham (Samstag, 15 Uhr). Die Nordenhamerinnen haben zwar zuletzt eine Niederlage im Spitzenspiel gegen den Tabellenführer Nortmoor kassiert. Aber Spielertrainerin Alexandra Taylor war mit ihrem Team zufrieden. Schließlich hat es immer noch Chancen, am Ende der Saison Rang zwei zu erobern. Und der berechtigt zur Teilnahme an der Aufstiegsrelegation. Der SVN hat zwar acht Punkte Rückstand auf den aktuellen Tabellenzweiten Wilhelmshavener SSV, aber auch zwei Spiele weniger als die Jadestädterinnen absolviert.

An diesem Wochenende gastieren die Nordenhamerinnen bei einem starken Team. Der FTC belegt Platz vier mit 23 Punkten. An das Hinspiel werden sich die Nordenhamerinnen nur ungern erinnern. Damals verloren sie eine denkwürdige Partie mit 16:18 im fünften Satz. Jede Wette, dass die Nordenhamerinnen heiß auf Wiedergutmachung sind.

Kreisliga: Bardenflether TB - TSG Westerstede III und Bürgerfelder TB II (Samstag, 14 Uhr, Schulzentrum Elsfleth). Die Bardenfletherinnen haben am letzten Spieltag gezeigt, dass sie einen Schritt nach vorne gemacht haben. Gegen den TuS Bloherfelde III holten sie ihren ersten Punkt. Nach der Partie sprach Trainerin Linda Speckels von einer tollen Leistung und ließ durchblicken, dass das Team unbedingt den ersten Sieg will. „Wir sind dran.“ Klare Worte.

Mit einem Sieg gegen Westerstedes Dritte könnte ihr Team den Anschluss an die Ammerländerinnen herstellen. Die sind mit fünf Punkten Vorletzter. Wohlgemerkt: Es steigt nur ein Team ab. Noch ist für Bardenfleth alles drin. Die Teams treffen in dieser Saison erstmals aufeinander. Gegen die Bürgerfelderinnen musste Aufsteiger Bardenfleth dagegen schon mal ran: Das Hinspiel verloren sie mit 0:3.

SV Nordenham III - TuS Bloherfelde III, SG Jeddeloh/Bad Zwischenahn (Samstag, 15 Uhr). Klar: Die Nordenhamerinnen müssen schon das erste Spiel konzentriert angehen. Aber gegen den Drittletzten der Tabelle sind sie als Tabellenzweiter klarer Favorit. Im Hinspiel waren sie mindestens eine Klasse besser als die Oldenburgerinnen.

Im zweiten Spiel geht’s gegen den Tabellenführer und damit schon um den Titel. Noch hat der SVN fünf Punkte Rückstand auf die Ammerländerinnen. Er hat aber auch eine Partie weniger auf dem Buckel als die noch unbesiegte SG. Wenn die Nordenhamerinnen die Partie gewinnen sollten, wäre der Titelkampf bis zum Ende der Saison offen.

Im Hinspiel erhielten die Nordenhamerinnen eine deutliche Abreibung. Dementsprechend motiviert ist das junge Team von Trainerin Lyndzey Mowatt, das seit Mitte Januar wieder regelmäßig trainieren kann. „Endlich“, sagt die Trainerin. „Und wir haben gut trainiert und sind am Samstag gut aufgestellt. Ich habe keine Sorgen, dass wir den Spieltag gut meistern werden.“

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2210
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.