• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Negativer Druck nimmt zu

27.01.2018

Wesermarsch Die in der Bezirksliga II spielenden Volleyballerinnen des Elsflether TB müssen an diesem Samstag in der Sporthalle der Grundschule Elsfleth zwei knifflige Aufgaben lösen. Von 15 Uhr an kämpfen sie zunächst gegen den Tabellendritten SV Armina Rechterfeld und dann gegen den Tabellenzweiten VfL Oythe III um Punkte. In der Bezirksliga I muss der SV Nordenham einen ähnlich dicken Brocken aus dem Weg räumen. Er tritt um 15 Uhr beim Tabellenzweiten Wilhelmshavener SSV II an.

In der Bezirksliga II der Männer spielen die Mannschaften aus der Wesermarsch am Samstag von 15 Uhr an jeweils zu Hause. Die TSG Burhave erwartet die VG Delmenhorst/Stenum III und den VfL Löningen, der Elsflether TB empfängt in der Sporthalle Berne den TuS Bloherfelde II und die VG Delmenhorst-Stenum II.

Frauen, Bezirksliga I:Wilhelmshavener SSV II - SV Nordenham (Samstag, 15 Uhr). Laut Nordenhams Trainer Knut Steinhäuser ist der Gastgeber erster Aufstiegsaspirant und deshalb klarer Favorit. Sollte der WSSV gewinnen, nähme er den Platz an der Sonne ein. Die Nordenhamerinnen haben das Hinspiel unglücklich mit 1:3 verloren. Sie sind Sechster – stehen also jenseits von Gut und Böse – kein Wunder, dass Steinhäuser von einer bisher „mehr als durchwachsenen Saison“ spricht.

Am Samstag kehren Lyndzey Mowatt und Manuela Straupe ins Team zurück, „dafür fehlt aber die einzig verbliebene Außenangreiferin Sabine Meiners“, sagt Steinhäuser. Diagonalspielerin Alexandra Taylor wird ihre Position einnehmen. Dass sie das kann, habe sie zuletzt gegen Nortmoor gezeigt. Bianca de Grave rückt auf Taylors Position, Lyndzey Mowatt wird als Stellspielerin fungieren.

Ziel sei es, ein gutes Spiel abzuliefern und selbstbewusster als zuletzt aufzutreten. „Dann wäre sogar eine Überraschung möglich.“

Bezirksliga II: Elsflether TB - SV Arminia Rechterfeld und VfL Oythe III (Samstag, 15 Uhr). Die Elsfletherinnen landeten am vergangenen Wochenende einen problemlosen Auswärtssieg gegen das Schlusslicht. An diesem Samstag gibt es das Kontrastprogramm. Beide Gegner zählen zu den Spitzenteams der Liga.

Rechterfeld ist derzeit Dritter mit 21 Punkten, der VfL Oythe III belegt Platz zwei mit 23 Zählern. Den Titel wird sich wohl der TuS Bloherfelde holen. Der Spitzenreiter hat 28 Zähler. Aber der Zweitplatzierte des Endklassements darf in die Aufstiegsrelegation. Die Elsflether Gegner werden also alles daran setzen, sich beim ETB keine Blöße zu geben.

Die Elsfletherinnen können gelassen in den Spieltag gehen. Sie belegen einen Mittelfeldplatz. Außerdem haben sie in den Hinspielen gezeigt, dass sie mit beiden Teams mithalten können. Gegen Rechterfeld verloren sie ein Duell zweier gleichwertiger Teams mit 2:3, dem VfL Oythe III knöpften sie immerhin einen Satz ab. Wohlgemerkt: Mit zwei Siegen wären auch sie plötzlich mittendrin im Kampf um Platz zwei.

Männer, Bezirksliga: TSG Burhave - VG Delmenhorst/Stenum III und VfL Löningen (Samstag, 15 Uhr). Burhaves Spieler Carsten Bettig bringt es auf den Punkt. „Die Mannschaft muss gegen zwei direkte Abstiegskonkurrenten punkten, wenn der Klassenerhalt oder zumindest die Relegation noch erreicht werden soll.“

Im ersten Spiel treffen die Teams aufeinander, die die beiden Abstiegsränge belegen. Die Burhaver sind mit drei Punkten Tabellenletzter. Die Delmenhorster sind mit sechs Punkten Vorletzter. Das erste Duell verlor die TSG mit 1:3. Auch gegen den VfL Löningen setzte es eine 1:3-Pleite – die Hasestädter sind mit zwölf Punkten Tabellenvierter. Die TSG könnte sie mit einem glatten Sieg noch etwas tiefer in den Abstiegssumpf ziehen.

Elsflether TB - TuS Bloherfelde II und VG Delmenhorst-Stenum II (Samstag, 15 Uhr). Gleich im ersten Spiel misst sich der ETB mit dem Tabellenführer. Bloherfeldes Reserve hat 19 Punkte und ist damit punktgleich mit dem Tabellenzweiten SG Ofenerdiek/Ofen II und hat einen Zähler mehr als die drittplatzierte VG Delmenhorst-Stenum II. Ofenerdiek und Delmenhorst. Die Gäste werden also hoch motiviert anreisen.

Im Hinspiel holte der ETB, der sieben Zähler auf dem Konto hat, gegen den TuS einen Punkt, dagegen setzte es gegen Delmenhorst eine 0:3-Pleite. Der ETB braucht im Abstiegskampf jeden Zähler – er wäre also gut beraten, den Heimvorteil zu nutzen.

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2210
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.