• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Wesermarsch-Werfer holen drei Titel

27.06.2017

Berumerfehn /Wesermarsch Alles beim Alten im Mannschaftswettbewerb der Mehrkampfmeisterschaften des Friesischen Klootschießerverbands: In der Hauptklasse der Männer haben die Stadlander Friesensportler am Wochenende in Berumerfehn zum dritten Mal in Folge den Titel geholt. Obwohl sie ersatzgeschwächt angereist waren, gewannen sie mit 3980,66 Punkten und einem sicheren Vorsprung. Zum erfolgreichen Team zählen Stefan und Manuel Runge aus Kreuzmoor sowie Ludger Ruch, Niklas Wulff, Sven Büsing und Marcel Brunken aus Mentzhausen.

Keine Titelverteidigung

Im Einzelwettbewerb verpasste Ludger Ruch die erfolgreiche Titelverteidigung. Er belegte mit 794,18 Punkten Rang fünf. Sechster wurde Klootschießer-Europameister Hendrik Rüdebusch aus Vielstedt-Hude mit 779,67 Punkten.

Der Kampf um Gold war spannend. Neuer FKV Meister ist Daniel Heiken aus Schirumer-Leegmoor (Kreisverband Aurich) mit 830,38 Zählern. Stefan Runge musste sich um 3,21 Punkte geschlagen geben und wurde mit 827,17 Punkten Vizemeister – wie schon im Vorjahr.

Der Sieger war in den drei Boßel-Disziplinen besser. Stefan Runge hatte zwar im Schleuderballweitwurf und Klootschießen Boden gut gemacht, aber es reichte nicht ganz. Die Bronzemedaille ging an Stefans Bruder, Manuel, der auf 819,17 Punkte kam.

Karin Ledebuhr zeigt Vielseitigkeit

Der Mehrkampf setzt sich zusammen aus den Disziplinen Straßenboßeln (Holz und Gummi), Weideboßeln, Schleuderball und Klootschießen. Die beiden besten von drei Würfen fließen in die Wertung ein.

Für die Wertung wird im Straßenboßeln die Meterzahl halbiert. Im Weideboßeln und Klootschießen ist ein Meter ein Punkt. Im Schleuderball erhalten die Aktiven für 0,75 Meter einen Punkt.

In jeder Altersklasse können aus den Kreisverbänden sechs Aktive teilnehmen. Für die Mannschaftswertung zählen fünf Sportler. Jeweils das schlechteste Ergebnis in der einzelnen Runde wird gestrichen. In der Teamwertung werden jeweils zwei Altersklassen zusammengefasst – Ausnahmen sind die beiden Hauptklassen.

Butjadingens Kreis-Mehrkampfmeister Christian Edzards aus Schweewarden belegte mit 774,22 Punkten Position acht. Niklas Wulff wurde Neunter (765,55), Stefan Freese aus Schweewarden Zehnter (765,27). In der Teamwertung belegte der Kreisverband Butjadingen mit 3754,97 Punkten Platz zwei.

Die Konkurrenz der Frauen-Hauptklasse gewann Maike de Vries (Noord Norden) mit 691,02 Punkten. Die Silbermedaille sicherte sich Bianca Blum aus Theener mit 664,75 Punkten. Die Vorjahreszweite, Kloot-Europameisterin Anke Redelfs aus Utgast schnappte sich mit 652,17 Punkten Bronze. Titelverteidigerin Ann-Christin Peters aus Ardorf landete mit 629,82 Punkten auf Rang vier.

Der KV Norden gewann mit 3114,30 Punkten und einem großem Vorsprung die Teamwertung. Der KV Butjadingen landete mit 2466,67 Punkten auf Platz fünf. Beste Butjenterin im 29-köpfigen Feld war Nane Stoffers aus Waddens mit 537,20 Punkten auf Platz 14.

In der Altersklasse Männern II holte sich Thomas Hinrichs vom KV Aurich mit 750,80 Punkten Gold ab. Pech hatte der Vorjahreszweite Hergen Stoffers. Der Waddenser landete mit 735,58 Punkten auf Rang vier. Ganze 2,12 Punkte fehlten ihm zur Bronzemedaille. Wolfgang Schüler aus Abbehausen wurde mit 679,23 Punkten Siebter. Sven Ifsen aus Waddens mit 652,23 Zehnter.

Wulff eine Bank

Erneut eine Bank in der Altersklasse Männer III war Alfred Wulff aus Mentzhausen. Mit 715,48 Punkten gewann er die nächste Goldmedaille. Jürgen Ruch aus Blexen landete mit 649,02 Punkten auf dem vierten Rang. Platz fünf belegte Werner Menke aus Moorriem (631,22), Rang sieben Hans-Georg Speckels aus Reitland (613,90 Punkte).

In der Mannschaftswertung der Altersklassen M II/III rangierte das Team aus Norden mit 3395,07 Punkten auf Platz eins. Titelverteidiger Butjadingen belegte mit 3352,47 Punkten Platz drei. Die Stadlander hatten nicht genügend Friesensportler für eine Mannschaft stellen können.

Überraschung

In der Altersklasse Frauen II gab es eine Überraschung. Karin Ledebuhr ist mit 483,90 Punkten FKV-Meisterin. Auch die Kreuzmoorerin selbst war baff. „Ich hab mit starken Frauen aus Ostfriesland gerechnet.“ Außerdem liegt ihr der Schleuderballweitwurf überhaupt nicht.

Zweite wurde Irene Bolles aus Leuchtenburg mit 482,55 Punkten. Karin Ledebuhrs Vorsprung betrug also nur 1,35 Punkte. Sie hatte ein wenig davon profitiert, dass Irene Bolles während eines starken Regenschauers werfen musste. Ina Martens aus Kreuzmoor wurde mit 441,40 Punkten Vierte, während Bärbel Girnus aus Esenshamm mit 418,78 Punkten auf Platz fünf landete. Rang sieben belegte ihre Teamkollegin Solveig Müller (383,98), Rang zehn die Reitlanderin Hela Ehlers (281,08).

274 Friesensportler

haben am Wochenende in Berumerfehn an den Verbandstitelkämpfen im Mehrkampf teilgenommen. Im Vorjahr waren es 268. Beide Male hatte der Friesischen Klootschießerverband die Titelkämpfe an den Beginn der Sommerferien gelegt. Zum Vergleich: 2014 fanden die Titelkämpfe im September zu Saisonbeginn statt. Damals fanden sich 371 Sportlerinnen und Sportler ein.

Monika Heiken, Fachwartin des Friesischen Klootschießerverbands für das Kloot- und Hollandkugelwerfen, spricht aber auch von einem allgemeinen Desinteresse: „Etliche Vereine und Kreise bringen sich einfach nicht ein, um den Nachwuchs zu fördern.“ In die gleiche Kerbe schlägt der FKV-Vorsitzende Jan-Dirk Vogts. Es gebe kaum noch Verantwortliche, die sich um die Aufstellung der Kreisteams bemühten.

Insa Weets aus Holtgast war erstmals in der Altersklasse Frauen III startberechtigt und gewann mit 523,88 Punkten Gold. Titelverteidigerin Irmgard Hellmers aus Esenshamm belegte mit 486,92 Zählern den Silberrang. Fünfte wurde Anita Müller aus Stollhamm (385,77), Sechste Erika Bunjes (Reitland, 350,58). Das Duell um den Mannschaftstitel der Altersklasse Frauen II/III gewann Esens (2141,15). Butjadingen belegte Platz zwei (2026,03).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.