• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Volleyball: Nordenhamerinnen berappeln sich nach Fehlstart

21.01.2020

Westerstede /Oldenburg /Nordenham Die Landesliga-Volleyballerinnen des SV Nordenham haben am Wochenende einen Pflichtsieg eingefahren. Das Team von Trainer Hardy Ost bezwang in Westerstede das zweite Kaderteam des Nordwestdeutschen Volleyballverbands mit 3:1. Mit elf Punkten belegen die Nordenhamerinnen zwar einen Abstiegsplatz. Aber sie verkürzten den Rückstand auf das rettende Ufer bis auf drei Punkte.

Die Nordenhamer Dritte musste sich in der Bezirksklasse dem Oldenburger TB IV mit 2:3 geschlagen geben. Mit sieben Punkten belegt das Team von Trainerin Lyndzey Mowatt den Abstiegsrelegationsplatz – mit einem Zähler Rückstand auf den ersten Nichtabstiegsplatz.

Landesliga

NWVV II - SV Nordenham 1:3 (25:23, 12:25, 12:25, 18:25). Der SVN erwischte ohne die Außenangreiferinnen Sabine Meiners und Mareike Markwart einen Fehlstart. Die Streuung der Annahme war enorm, Nordenhams Stellspielerin deshalb arbeits- und wirkungslos. Kurzum: Die Nordenhamerinnen spielten chaotisch. Das Auswahlteam gewann den ersten Satz.

Aber Coach Ost stellte sein Team neu an und fand offenbar die richtigen Worte. Der SVN spielte fortan wie verwandelt. Der Kampfgeist kehrte ins Team zurück. Das zahlte sich aus. Und vor allem gegen die starken Angaben Katja Edens fanden die Verbandsspielerinnen keine Mittel. Der SVN gewann den zweiten Satz und auch den dritten Satz problemlos.

Im Vertrauen auf die Stärke seines Teams stellte Ost vor dem vierten Satz um. Und seine Spielerinnen zahlten ihm das Vertrauen zurück. Außerdem bereicherte die eingewechselte Annika Walter-Carstens das Spiel der Nordenhamerinnen mit guten Aktionen auf der Außenposition.

SVN: Janine Lachnitt, Alexandra Taylor, Sandra Erden, Kristina Behrens, Annika Walter-Carstens, Bande de Grave, Katja Eden.

Bezirksklasse

Oldenburger TB IV - SV Nordenham 3:2 (27:29, 25:19, 25:27, 25:21, 15:11). In einem laut Mowatt „super spannendem Spiel auf Augenhöhe“ stotterte der SVN-Motor zu Beginn. Die Gastgeberinnen entfachten mit ihren Sprungaufschlägen viel Druck. Aber der SVN fing sich und gewann den umkämpften Auftaktdurchgang dann doch. Anschließend plumpste er in ein Leistungsloch. „Wir hatten zu viele Eigenfehler in der Annahme und konnten uns keine optimalen Angriffe daraus erarbeiten“, sagte Mowatt. Der OTB glich aus.

Aber die Nordenhamerinnen berappelten sich. Im dritten Satz überzeugten sie mit einer hohen Konzentration, hervorragender Blockarbeit und guten Angriffen.

Anschließend übernahm der OTB wieder das Kommando. „Er hat uns mit seinen Aufschlägen stark unter Druck gesetzt, und unsere Annahme litt sehr darunter“, sagte Mowatt. Zwar verkürzten Anja Lankenau und Irina Novikova mit guten Aufschlägen, aber der SVN musste in den fünften Satz.

Beide Teams zeigten höchsten Einsatz. Doch der SVN leistete sich mehr Eigenfehler als der OTB und verlor.

Trotzdem war Mowatt zufrieden. „Wir möchten diese Leistung gern in unserem nächsten Spiel am Samstag fortführen und versuchen, die Eigenfehler möglichst zu reduzieren.“

SVN III: Anja Lankenau, Smilla Lankenau, Rauschan Kloz, Anna Saalbach, Irina Novikova, Hannah Uhlhorn, Bele Wegner, Lara Rößler, Hannah Lorenz

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Wesermarsch-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2210
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.