• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Wesermarsch-Werfer sammeln Titel

19.09.2017

Westerstede /Wesermarsch Der Mentzhauser Friesensportler Ludger Ruch ist neuer Verbandsmeister im Klootschießen. Er sicherte sich am Wochenende in Westerstede den Titel des Friesischen Klootschießerverbands (FKV) in der Hauptklasse der Männer, indem er den 475 Gramm schweren Kloot auf 80,75 Meter warf. Silber ging an Roman Wübbenhorst aus Dietrichsfeld (76,35 m). Bronze gewann Olaf Czeranowicz aus Schweewarden (59,65 m).

In der Juniorenklasse gelang Sören Bruhn aus Schweinebrück die Titelverteidigung mit 80,00 Metern. Vizemeisterschaft wurde erneut Keno Vogts aus Hollwege (78,05 m). Jelde Eden aus Willmsfeld (75,10 m) freute sich über Bronze. Jannik Bruns aus Abbehausen wurde Siebter (58,30 m), Mirko Köchel aus Waddens Achter (29,40 m).

In der Altersklasse Männer II gewann Detlef Müller erneut deutlich, auch wenn er unter seiner Vorjahresweite (78,00 m) blieb. Der Mentzhauser warf den 375 Gramm schweren Kloot auf 65,90 Meter. Wolfgang Schüler aus Abbehausen behauptete sich mit 54,65 Metern im Kampf um Silber vor vor Stefan Willms aus Dietrichsfeld (52,00 m). Sven Ifsen aus Waddens (51,80 m) wurde Vierter.

Meister in der Altersklasse Männer III wurde Karl-Georg Bohlken (Grabstede) mit 71,05 Metern. Titelverteidiger Alfred Wulff (Mentzhausen) gewann mit 67,00 Metern Silber. Hans-Georg Speckels (Abbehausen) holte Bronze.

In der Altersklasse Männer IV sicherte sich Vorjahresvizemeister Horst Freese aus Schweewarden Gold mit 51,30 Metern. Die Entscheidung im Kampf um Silber war knapp. Hermann Plagge aus Rahe lag mit 48,80 Metern 50 Zentimeter vor Heinrich Siemen aus Spohle (48,30 Meter). Reinhard Menke aus Salzendeich wurde Sechster (41,95 m), Rolf Blumenberg aus Stollhamm (39,15 m) Siebter und dessen Vereinskollege Meinert Cornelius (34,65 m) Achter.

Bei den Frauen gaben die Ostfriesinnen den Takt an. Es siegte Anke Redelfs aus Utgast mit 61,25 Metern. Zweite wurde Ann-Christin Peters aus Ardorf mit 57,20 Metern. Platz drei belegte Ulrike Tapken aus Müggenkrug (54,40 m). Sarah Bruns (Waddens) wurde Siebte mit 43,75 Metern. Einen Waddenser Doppelsieg gab es bei den Juniorinnen. Es gewann Nane Stoffers (46,10 m) vor Neele Bruns (40,15 m). Vanessa Bohlen (Schirumer-Leegmoor, 38,70 m) wurde Dritte.

141 Sportler hatten um die Titel gekämpft. Im Vorjahr waren es noch 148. Zu den Wettkämpfern und Wettkämpferinnen zählten 36 Erwachsene – in der Hauptklasse der Männer warfen nur drei Sportler. Auch bei den Juniorinnen ging es im Kampf um die Medaillenplätze nur noch um die Reihenfolge. Im Nachwuchsbereich warfen 57 Mädchen und 48 Jungen. Die Länderwertung gewannen die Oldenburger mit einem Vorsprung von 193,55 Metern (2568,90 Meter). Die Ostfriesen kamen nur auf 2375,35 Meter. In den 17 Altersklassen holte Oldenburg neun Teamtitel, Ostfriesland deren acht.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.