• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Handball: Elsfleth gewinnt und klettert auf Platz zwei

13.01.2020

Wiefelstede /Elsfleth Die Handballer des Elsflether TB II sind auf den zweiten Platz der Landesklasse Nord geklettert. Der Aufsteiger gewann am Samstag beim SV Eintracht Wiefelstede mit 32:28 (15:11). „Wir haben zwar nicht geglänzt, aber kämpferisch war das eine gute Leistung“, sagte ETB-Spielertrainer Marcus Nitkowksi.

In den ersten 20 Minuten hatten die Gäste meist einen oder zwei Treffer vorgelegt. Die heimstarken Wiefelsteder zogen nach. Anschließend spielten sich die Elsflether erstmals eine etwas größere Führung heraus (14:10/28.). Auch zur Pause führten sie mit einem Vier-Tore-Vorsprung (15:11).

Nach der Pause blieben sie zunächst vorne. In der 39. Minute führten sie mit 20:15. Aber dann lief fünf Minuten lang nichts mehr. Wiefelstede warf in dieser „kurzen Schwächephase“ (Nitkowski) fünf Tore und glich aus (20:20/44.). „Wir haben überhastet abgeschlossen und ein wenig zu drömelig gespielt“, sagte Nitkowski. „Wir waren uns wohl zu sicher, haben aber wieder eine Schippe draufgelegt.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Elsflehter fingen sich und sicherten sich in der 54. Minute den psychologischen Vorteil. Eintrachts Mario Janßen hatte auf 24:25 verkürzt, Justus Pille mit einem Doppelschlag geantwortet. Wiefelstede gab sich zwar nicht auf. Aber der ETB hatte immer eine Antwort parat, nahm die Punkte mit und kletterte auf den Aufstiegsrelegationsrang.

„Wir haben das Spiel kontrolliert und verdient gewonnen. Ich hatte nie das Gefühl, dass wir es verlieren können“, sagte Nitkowski, der sich zehn Minuten vor Schluss einen „kleinen Fauxpas“ geleistet hatte. „Ich habe einen Spieler zu viel aufs Feld geschickt“, sagte er angesichts der fälligen teaminternen Strafe doch ein wenig zerknirscht.

ETB: Müller, Schroeter, Mohr (4), Heckel, Bierbaum, Wille, Pape (7/2), Rambau (8), Hayen, Böck (2), Horstmann (1), Pille (7), Heinemann (3).

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2210
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.