• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Verbandsfachwart tritt nach Eklat zurück

13.07.2019

Wiesmoor /Friesland Beim Friesischen Klootschießerverband (FKV) wird die Personaldecke dünner. Der 57-jährige Helmut Eden hat auf einer Vorstandssitzung des FKV in Wiesmoor seinen Rücktritt als Fachwart für Kloot- und Hollandkugel bekannt gegeben. Ausschlaggebend war der Jubiläumswettkampf in Schleswig-Holstein. Der Rücktritt resultiert aus Vorfällen beim Klootschießer-Standkampf.

Disput mit Werfer

Bei der Aufstellung zum Ersatzwerfer brachte sich der Europameister Hendrik Rüdebusch mit einem anderen Aktiven ins Spiel. Dieser Spieler wurde dann später nominiert. Im weiteren Verlauf des Gesprächs mit Helmut Eden kam es zu Äußerungen von Hendrik Rüdebusch. Eden bedauert im Nachhinein, den FKV-Klootschießer in diesem Moment nicht aus der Mannschaft genommen zu haben. „Nach einer Rücksprache mit dem FKV-Vorsitzenden Jan-Dirk Vogts, gab es vom Verbandsvorsitzenden keine Rückendeckung“, so der bisherige Fachwart.

Antrag auf Sperre

Vor Ort und in den Tagen danach blieb eine Entschuldigung von Hendrik Rüdebusch und Worte vom Verbandsvorsitzenden aus – Eden schaltete das FKV-Ehrengericht ein. Sein Antrag: Der amtierende Europameister Hendrik Rüdebusch (BV Vielstedt/Hude) soll für die Saison 2019/20 für alle Wettkämpfe gesperrt werden. Den Vorschlag auf Schlichtung, der erste Schritt bei diesem Verfahren, schlug Eden aus. Der FKV-Fachwart spürte bei der FKV Vertreterversammlung im März in Berumerfehn bereits bei seiner Wiederwahl mit sieben Gegenstimmen Gegenwind.

Der FKV geht in die Vorbereitungszeit auf die EM 2020 somit ohne Fachwarte Frauen und Männer für Kloot- und Hollandkugel und FKV-Boßelwartin. Jan-Dirk Vogts ist dennoch optimistisch: „Wir kriegen das schon hin“, sagt er. „Wir wollen Jugendliche und Talente sichten und formen, das Leistungsniveau anheben und die persönliche Bindung stärken“, so Vogts. Auf den Verband warten also zahlreiche Aufgaben, die es anzupacken gilt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.