• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Wilde Wasserspiele beim TuS Warfleth

29.07.2010

WARFLETH Rasanter Sport auf der Ollen: Bereits zum zweitem Mal richtet die Kanupolo-Abteilung des TuS Warfleth am kommenden Wochenende einen Bundesligaspieltag aus.

Die Herrenmannschaft des Vereins, die in der zweiten Liga spielt, wird mit den anderen zwölf Mannschaften nicht mit um Punkte kämpfen, sondern sich nur um die Organisation des wichtigen Turniers kümmern.

Spannend wird es jedoch für die Schülermannschaft: Sie kann sich beim Relegationsturnier noch für die Deutsche Meisterschaft, die Mitte August in Essen stattfindet, qualifizieren.

„Die ersten Spieler reisen am Freitagabend an“, erklärt Vereinsmitglied Lutz Alefsen. „Sie schlafen teilweise in der Schule oder zelten am Ufer der Ollen.“ Die letzten würden wahrscheinlich erst gegen zwei Uhr nachts in Warfleth ankommen. „Die meisten Kanupolospieler sind berufstätig und fahren am Freitag nach der Arbeit los“, berichtet Alefsen.

Am Sonnabend, 31. Juli, beginnt das Turnier gegen 10 Uhr. Bis um 18 Uhr dauern die Wettkämpfe. Am Sonntag, 1. August, beginnen die Spiele ebenfalls um 10 Uhr. Zuschauer sind willkommen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.