• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Fußball: Abbehauser wollen Hinspiel-Coup wiederholen

22.03.2019

Wildeshausen Zum Tabellenführer VfL Wittekind Wildeshausen führt die nächste Aufgabe die Bezirksliga-Fußballer des TSV Abbehausen. Während der TSV am Vorsonntag sein Heimspiel gegen den SVE Wiefelstede mit 2:0-Toren gewonnen hat, hatten die Wildeshauser spielfrei. Trainer Marcel Bragula nutzte das freie Wochenende für einen Besuch in Leipzig. Anpfiff der Begegnung ist am Sonntag um 15 Uhr in Wildeshausen (Am Krandel 1).

Abbehausen ist klarer Außenseiter beim Primus der Liga. Trainer Frank Meyer gibt sich kämpferisch: „Schon beim Hinspiel in Abbehausen waren wir klarer Außenseiter und haben dennoch mit 2:0 gewonnen.“

In den Vorjahren sahen die Nordenhamer Vorstädter beim VfL jedoch immer schlecht aus. „In der vergangenen Saison haben wir dort klar 0:6 verloren“, sagt TSV-Innenverteidiger Normen Hartmann. Wildeshausen hat in 20 Spielen mittlerweile schon 50 Zähler gesammelt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meyer wiederum verweist auf einen Vergleich mit dem SV Baris Delmenhorst: „Dort haben wir auch stets verloren und vor Weihnachten ein richtig gutes Spiel gemacht. Chancenlos sind wir in Wildeshausen nicht.“

Der Kampf um die Meisterschaft scheint sich in der Bezirksliga II auf ein Duell zwischen Wildeshausen und TuS Obenstrohe zuzuspitzen. Beide Teams sind dem Rest der Liga enteilt.

Bragula verfügt über einige torgefährliche Offensivspieler. Unter anderem trafen Maximilian Seidel und Sascha Goerke jeweils zehn Mal ins gegnerische Netz. In der Winterpause hat sich der VfL mit Lennart Feldhus noch verstärkt. Bragula: „Während des Studiums in Hannover hat er beim Landesligisten SV Ramlingen/Ehlershausen gespielt. Nun will er uns mit seiner Erfahrung weiterhelfen.“

Der VfL Wildeshausen ist bisher ohne Ampelkarten und Rote Karten durch die Saison gekommen: „Verwarnungen gab es in 20 Spielen auch erst 17“, verweist Bragula auf die besondere Fairness seiner Mannschaft.

Abbehausens Trainer Frank Meyer hat zuletzt gegen Wiefelstede vorsichtshalber einige Stammspieler vorzeitig ausgewechselt: „Unter anderem habe ich Adrian Dettmers wegen Wadenproblemen aus dem Spiel genommen. Gegen Wiefelstede hat er ja zwei Torchancen leider ausgelassen. Vielleicht hat er sich die Tore für Wildeshausen aufgehoben.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.