• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Abbehausen verliert zwei Punkte

12.11.2018

Wilhelmshaven /Abbehausen Über ein 2:2 (1:2) sind die Bezirksliga-Fußballer des TSV Abbehausen am Sonntag beim Aufsteiger ESV Wilhelmshaven nicht hinausgekommen. In der Nachspielzeit kassierte die Elf von Trainer Frank Meyer das Ausgleichstor. „In solchen Situationen müssen wir abgeklärter agieren, dann fällt so ein Treffer nicht“, ärgerte sich Meyer über verlorene zwei Punkte.

Geärgert hatte sich der Abbehauser Coach zudem über einen nicht gegebenen Strafstoß nach einem Foul an Emanuel Radu (77.). „Er war doch schon allen enteilt, als Keeper Mustapha Hammoud ihn beim Klärungsversuch von den Beinen geholt hat.“ Die Leistung der Unparteiischen wurde von beiden Seiten kritisch beäugelt. Die Spieler beider Teams spielten den Ball nach offensichtlichen Fehlentscheidungen sogar freiwillig zum Gegner.

Meyer gab aber zu, dass seine Elf den Sack vorzeitig hätte dichtmachen können: „Wir waren nicht konsequent genug beim Kontern.“ Sein Gegenüber Michael Janßen freute sich über den Zähler: „Das Ausgleichstor haben wir erzwungen. Allerdings hilft der Punkt weder uns noch Abbehausen in der Tabelle richtig weiter.“

Die Verletztenliste bei Abbehausen war auch beim ESV lang. Das Tor hütete Gytis Claußen, der mit einer prächtigen Fußabwehr (86.) den Ausgleich zunächst noch verhindert hatte. An den Gegentreffern gab es nichts zu halten. Emanuel Radu und Bjarne Böger hatten die Nordenhamer Vorstädter mit einem Doppelschlag in Front gebracht. Nayil Nalbant schoss den ESV noch vor der Pause auf 1:2 heran, ehe Ibrahim Omairat in den Schlusssekunden der Ausgleich gelang.

Stark beim TSV waren die Stürmer Emanuel Radu und Bjarne Böger. Wenig clever stellte sich Abbehausen beim ersten Gegentor an, denn der Torschütze rannte allein auf Claußen zu. „Da haben wir den Passgeber nicht attackiert. Das sind Kleinigkeiten, die wir noch abstellen müssen“, analysierte Meyer.

Kämpferisch war dem TSV kein Vorwurf zu machen. Nico Bischoff, der mit einer Muskelverletzung vorzeitig ausschied, meinte: „Wir hätten das Spiel nicht mehr aus der Hand geben dürfen.“ TSV-Teammanager Harald Renken sagte: „Das Unentschieden haben wir uns selbst zuzuschreiben. Die zweite Halbzeit lief für uns nicht optimal.“ Spielführer Mohammed Hammoud vom ESV hingegen freute sich: „Wir haben uns heute belohnt, weil wir nicht aufgegeben haben.“

Tore: 0:1 Radu (31.), 0:2 B. Böger (33.), 1:2 Nalbant (41.), 2:2 Omairat (90. +3.)

TSV: Claußen - Kemper, Müller, Wohlrab, Bischoff (46. Hartmann), Böse (68. Hasemann), Wickner, Kühn (90. Rabe), Serednicki, B. Böger, Radu.

Weitere Nachrichten:

ESV Wilhelmshaven | TSV Abbehausen | Bezirksliga

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.