• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
46 Millionen Euro für „Seute Deern“
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 7 Minuten.

Bremerhavener Wahrzeichen
46 Millionen Euro für „Seute Deern“

NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Schwache Braker verlieren auswärts klar

16.09.2019

Wilhelmshaven /Brake Völlig aus dem Tritt sind die Bezirksliga-Fußballer des SV Brake im Auswärtsspiel beim SV Wilhelmshaven gewesen. Die Schützlinge von Trainer Mario Lück verloren am Sonntag mit 0:5 (0:3). „Wir hatten am Ende Glück, dass wir nicht noch höher verloren haben, denn der SVW hat noch einige gute Torchancen ausgelassen“, sagte Brakes Coach.

Bei den ersten beiden Gegentoren halfen die Braker Finn Landwehr und Sezgin Tavan unfreiwillig mit: Sie fälschten zwei Distanzschüsse unhaltbar für Torhüter Patrick Lahrmann ab. Noch vor der Pause traf Lirido Guri nach einer Ecke zum 3:0. Die weiteren Torschützen waren Senidui und Reno-Jan Janssen.

„Brake hat aus den vergangenen drei Partien sieben Zähler geholt und im Pokal gegen den VfL Wildeshausen gewonnen. Unser Kontrahent war also bestimmt kein Kanonenfutter“, sagte SVW-Trainer Sven Glöckner. Während seiner Mannschaft fast alles gelang, blieb der SVB alles schuldig. „Mein Torhüter musste nur bei einem Freistoß der Braker auf der Hut sein. Ansonsten gab es keine weiteren Chancen für Brake“, resümierte Glöckner. „Nach unserem schwachen Auftritt bei der Niederlage in Heidkrug wollten wir uns heute von der besseren Seite zeigen. Das ist uns prima gelungen.“

Lück ärgerte sich, dass seine Elf läuferisch unterlegen war und zu keiner Zeit Zugriff auf das Spiel hatte. Mit Dominik Schwarting zog er einen Stürmer ins Mittelfeld zurück. Er sollte mit seinem Antritt für ein schnelles Umschaltspiel sorgen. Lück hatte hier eine Schwachstelle des SVW gesehen. Indes: Schwarting blieb auf der neuen Position ohne Wirkung.

Bei Brake fehlten einige Akteure verletzungsbedingt. Philipp Winkler musste in der Innenverteidigung auflaufen, obwohl ihm die nötige Fitness fehlte. Zur Halbzeit wurde er durch Tarik Maltas ersetzt.

Tore: 1:0 Landwehr (12., Eigentor), 2:0 Tavan (26., Eigentor), 3:0 Guri (36.), 4:0 Senidui (54.), 5:0 Janssen (74.)

SVB: Lahrmann; Heyer, Winkler (46. Maltas), Kühl, Schwarting, Kunst, Tasyer, Tavan (75. Yildirim), Cichon, Landwehr, Speer.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.