• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Sport: Wo kleine Pfeile durch die Luft schwirren

15.07.2017

Eckfleth Wenn Großbritannien als das „Mutterland des Dart-Sports“ gilt, dann hat Deutschland bald das Zeug, zum „Vaterland des Dart-Sports“ zu werden. Dass das Präzisionsspiel mit der runden Scheibe und den kleinen Pfeilen in der Republik immer beliebter wird, zeigt die stetige Zunahme der Dart-Clubs, egal ob im Norden oder im Süden.

Auch in Moorriem ist der Dart-Sport seit März 2016 fest etabliert. Einmal wöchentlich, immer mittwochs ab 19.30 Uhr, treffen sich die Dartfreunde Eckfleth im Eckflether Kroog. Seit der jüngsten Jahreshauptversammlung 2017 sind die Dartfreunde eine eingetragene Sparte des Bardenflether Turnerbundes.

Die Gründungsmitglieder Nils Geerken, Andreas Janßen, Jens Büsing, Malte Heinemann, Kai Haye und Sven Bolte verhehlen nicht, dass die Dartabteilung eher aus einer Bierlaune heraus entstanden ist. „Wir kannten uns alle vom Fußball und von der Arbeit“, erzählt Nils Geerken, „dann haben wir im Fernsehen die Dart-Weltmeisterschaften in London verfolgt und so kam bei einem Treffen und nach einem oder zwei Bier die Idee, es auch einmal in Moorriem zu versuchen“.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ein „Greenhorn“, das noch nie mit dem Pfeil auf eine Dartscheibe zielte, sollte diesen Sport nicht unterschätzen. Da sind erst einmal die Regeln – für Anfänger zunächst ein Buch mit sieben Siegeln. Denn: wer letztlich im Spiel die „Null“ erreicht hat, ist keine Dart-Null sondern erklärter Sieger. In den Turnieren wird zumeist nach der Variante 301/501 gespielt – von diesen Zahlen wird herunter gespielt, bis zur Null. Und wer glaubt, dass die Boardmitte – das Bull’s Eye – die meisten Punkte bringt, der irrt sich gründlich. „Man sollte die Triple 20 treffen, dann verdreifacht sich die Punktzahl auf 60“, erklären die Dart-Jungs als gute Lehrmeister dem Neuling, „aber am besten geht es mit ’learning by doing’!“ Auch „doing“ erweist sich als gar nicht so einfach, wenn die Kraft beim Werfen fehlt, fliegt der Dart irgendwo hin, nur nicht ans Board.

Zurzeit zählen die Dartfreunde 17 Mitglieder. Und weil bisher nur Männer in der Runde sind, würden sie sich über weibliche Darter in ihrer Gruppe freuen. „Auch Jugendliche dürfen gerne bei uns mitmachen“, betont Dirk Geerken.

Auch über Unterstützung im Dorf kann sich die Dartgruppe nicht beklagen – die Windpark Wehrder GmbH & Co.KG stiftete den Jungs die Trikots und die Eckflether Zimmerei Gillhaus das Holz für die Wurfanlagen.

Ab August 2017 werden die Dartfreunde Eckfleth im Liga-Betrieb bei Turnieren starten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.