• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

FUßBALL-BEZIRKSLIGA TV: Yunus Gündogdu ist an allen drei Treffern beteiligt

08.10.2007

WILDESHAUSEN /ESENSHAMM Überragender Akteur bei den Bezirksliga-Fußballern des TV Esenshamm im Auswärtsspiel beim Aufsteiger VfL Wittekind Wildeshausen war Yunus Gündogdu, der beim sicheren 3:0-Erfolg der Nordenhamer Vorstädter an allen drei Toren beteiligt war.

Beim 1:0 setzte er mit einem Doppelpass den Torschützen Adrian Kaliwoda glänzend in Szene. Beim 2:0 durch Bünyamin Kapakli spielte er auf dem Angriffsflügel zunächst vier Gegenspieler aus, um dann den zwölften Saisontreffer für den Torjäger vorzubereiten. Das 3:0 markierte er dann nach einer sehr schönen Einzelleistung selbst.

Neben Gündogdu wusste bei Esenshamm auch der Manndecker Cagatay Catalcam zu überzeugen, denn er ließ dem torgefährlichen Wildeshauser Angreifer Bartosz Drozdowski nicht zu Entfaltung kommen. Lob bekam Catalcam auch von seinem Spartenleiter Siegfried Adamietz: „Drozdowski wurde nach 70 Minuten ausgewechselt. Das besagt doch schon alles, denn welcher Trainer nimmt schon seinen besten Angreifer aus dem Spiel?“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Während des Spiels wurde in den Esenshammer Mannschaftsbus eingebrochen. Der Täter wurde aber bei der Straftat beobachtet und konnte anschließend durch die Polizei festgenommen werden. „Zum Glück hatten wir keine Wertsachen im Bus aufbewahrt“, atmete Adamietz tief durch. Schlimmeres wurde damit verhindert.

Einen geruhsamen Nachmittag verlebte der Esenshammer Torhüter Mike Strahlmann. Nicht in einer Szene konnte er sich auszeichnen. Die Abwehr vor ihm mit Libero Baris Kocademir stand sehr sicher. Manfred Klatte als Trainer der Gastgeber waren die Sorgen auf der Stirn abzulesen: „Das war für uns nun schon die vierte Niederlage in Folge. Jetzt wird es langsam ernst.“ Klatte erkannte den Esenshammer Erfolg als verdient an: „Der TVE war einfach die cleverere Mannschaft. Ein individueller Fehler nutzte zur Führung der Gäste.“ Sein Gegenüber Wolfgang Rohde freute sich über die drei Punkte, die vor fast 200 Zuschauern eingespielt wurden: „Wir haben den Sieg ohne unsere Stammkräfte Marco Kuck, Hayati Yildirim und Jens Debbeler eingefahren. Damit bleiben wir Tabellenführer.“

TVE: Strahlmann; Kocademir, Fincke, König, Catalcam, Y. Kapakli (65. Rattay), Janßen, Kaliwoda, Kaya, Gündogdu (81. Suleyman), B. Kapakli (70. Besch).

Tore: 0:1 Kaliwoda (18.), 0:2 B. Kapakli (69.), 0:3 Gündogdu (73.).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.