• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Yvonne Hübler tritt zur Titelverteidigung an

25.07.2013

Nordenham Eines der attraktivsten Tennisturniere der Region lockt an diesem Wochenende zahlreiche Klassespieler und -spielerinnen nach Nordenham. Am Freitag beginnt die sechste Nordsee-Trophy des TK Nordenham. Die Partien finden auf der Anlage des SV Nordenham an der Carl-Diem-Straße und den Sandplätzen des TK Nordenham an der Oldenburger Straße statt. Dort steigen am Sonntag auch die entscheidenden Spiele.

Zweitliga-Spielerinnen

Gemeldet haben unter anderem die Sieger des Vorjahres: Die gebürtige Blexerin Yvonne Hübler (Club zur Vahr) hatte 2012 die Damenkonkurrenz dominiert – ohne dabei an ihre Belastungsgrenze gehen zu müssen. Sie gab insgesamt nur acht Aufschlagspiele ab. In diesem Jahr hat die talentierte Lokalmatadorin, die Platz 109 der Deutschen Ranglisten belegt, harte Konkurrenz. Schließlich peilen mit Majlena Pedersen und Kim Janine Gefeller zwei Spielerinnen vom Zweitligisten Braunschweiger THC ebenfalls den Turniersieg an. Pedersen belegt in der Deutschen Rangliste Platz 57 und ist in Nordenham an Nummer eins gesetzt. Die an Nummer zwei gesetzte Gefeller rangiert in der Deutschen Rangliste auf Platz 72. „Das ist schon ein starkes Feld“, freut sich der Spielwart des TKN, Karl Brandau

Bei den Herren hatte im vergangenen Jahr Arnd Weyhausen vom TV Ost Bremen ähnlich souverän wie Hübler gewonnen – und damit für eine kleine Überraschung gesorgt. In diesem Jahr ist er an Nummer drei gesetzt. Die Topposition hat Matthias Kolbe vom Regionalligisten Club an der Alster inne, der in der Deutschen Rangliste Platz 122 belegt. Jannik Schepers (Platz 199 in der Deutschen Rangliste) vom Oberligisten Bremer TV ist an Nummer zwei gesetzt. Aber auch Christian Cremers (Club zur Vahr) und Christian Rohling (TC GW Ratingen), der vor zwei Jahren die TKN-Trophy gewonnen hat, zählen zu den Favoriten. „Diese fünf Spieler nehmen sich nicht viel“, meint Brandau. „Die werden den Turniersieg unter sich ausmachen.“

Starke Konkurrenz

Natürlich stellen sich auch Spieler aus der Wesermarsch der starken Konkurrenz. Im Damenwettbewerb treten mit Luisa Auffarth, die als 14-Jährige im vergangenen Jahr die zweite Runde erreicht hat, und Joana Wiemers immerhin zwei Spielerinnen vom Veranstalter TKN an.

Im Feld der Herren tummeln sich gleich neun Spieler vom TKN: Steffen Brandau, Daniel Eppler, Mark Fitschen, Stefan Harms, Christian Heeren, Marius Heilmann, Robert Helek, Dennis Klahn und Christian Wetzel. Nordenhams Nummer eins, Stefan Harms, hat die Setzung knapp verpasst – ein deutliches Zeichen dafür, wie stark das Teilnehmerfeld ist. „Mal sehen, wie er sich schlägt“, sagt Brandau, der auch auf den Auftritt Christian Epplers (Jahrgang 1999) gespannt ist, der zum ersten Mal mitspielen kann.

Aussichtsreichster Spieler aus der Wesermarsch im Feld ist Ahmad Hamijou. Der Butjadinger, der für den Bremer TV von 1896 startet, ist an Nummer sieben gesetzt.

Außerdem dabei ist auch der gebürtige Nordenhamer Frank Malcharek der für den Eimsbütteler TV aufschlägt, gleich fünf Vereinskollegen- und kolleginnen mitgebracht hat und laut Brandaus Worten in Hamburg ordentlich – und erfolgreich – für die Nordsee-Trophy getrommelt habe.

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2210
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.