• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Fußball: Zeit der Ausreden endgültig vorbei

20.09.2013

Wiefelstede /Esenshamm Nun ist Schluss mit lustig: Im Kellerduell beim SVE Wiefelstede wollen die Bezirksliga-Fußballer des TV Esenshamm am Sonntag endlich den ersten Sieg einfahren. Um 15 Uhr kommt es zum Duell des Vorletzten mit dem Letzten. TVE-Trainer Kai Künning nimmt die Mannschaft in die Pflicht.

„Ab jetzt gibt es keine Ausreden mehr“, sagt Künning. „Mir persönlich langt in Wiefelstede nicht nur ein Punkt. Es müssen drei sein.“ Die Mannschaft dürfe sich nicht mehr hinter Schiedsrichterentscheidungen oder verletzten Spielern verstecken. In den ersten Saisonspielen fielen mit Christian Tannert und Daniel Bremer zwar die beiden Innenverteidiger aus – beide sind jetzt aber wieder da. Außer Catalin Cotarcea (privat) und Slawomir Sojcka (gesperrt) stehen Künning in Wiefelstede alle Spieler zur Verfügung.

„Im letzten Heimspiel gegen Wilhelmshaven haben wir gezeigt, dass wir mit der richtigen kämpferischen Einstellung gegen jeden mithalten können“, sagt Künning. Soweit richtig – allerdings zeigte die Mannschaft diese Einstellung erst nach dem Seitenwechsel, als sie bereits mit 0:2 hinten lag. Um beim SVE etwas holen zu können, muss die Leistung auch mal über 90 Minuten stimmen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Für beide Mannschaften sei es ein existenziell wichtiges Spiel, findet Künning. Der Trainer verlangt von seinen Spielern, den Gegner im Mittelfeld früh unter Druck zu setzen. Außerdem solle die Defensive höher stehen, um die Räume eng zu machen. „Für die Umsetzung ist die Mannschaft verantwortlich. Ich bin 51 Jahre alt und stehe nicht mehr selbst auf dem Platz“, sagt Künning.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.