• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Kreuzmoorer holen zwei Goldmedaillen

12.06.2018

Zetel Die Boßlerinnen und Boßler aus dem Klootschießer Landesverband Oldenburg haben am Wochenende ihren erfolgsverwöhnten Rivalen aus Ostfriesland bei der Meisterschaft des Friesischen Klootschießerverbands (FKV) in Zetel das Leben schwergemacht. Beide Landesverbände holten jeweils 63 Medaillen. Die Oldenburger gewannen 20 Goldmedaillen (13 männlich/7 weiblich), 22 Silbermedaillen (12 männlich/10 weiblich) und 21 Bronzemedaillen (12 männlich/9 weiblich). Die Ostfriesen freuten sich über 22 Goldmedaillen (9 männlich/13 weiblich), 20 Silbermedaillen (10 männlich/10 weiblich) und 21 Bronzemedaillen (10 männlich/11 weiblich). Bei den Titelkämpfen im Jahr 2013 in Kreuzmoor hatte beide Landesverbände jeweils 21 Goldmedaillen geholt.

In der Männerhauptklasse gab es sogar einen Kreuzmoorer Doppelsieg. Den Gummikugel-Wettbewerb gewann Manuel Runge mit 1516 Metern souverän. Platz zwei belegte Pascal Saathoff aus Upschört (1450 m), Rang drei Ralf Rocker aus Reepsholt (1404 m).

Mit der Holzkugel war Matthias Gerken eine Klasse für sich. Der Vizemeister der Championstour gewann mit 1463 Metern. Er hatten einen Vorsprung von mehr als 200 Metern vor Eike Carls aus Dietrichsfeld (1252 m). Dritter wurde Manuel Feddermann (Reepsholt) mit 1058 Metern.

Im Eisenwettbewerb fiel auf, dass die Medaillengewinner mit ihren Gesamtweiten hinter denen der Jungen rangierten. Die besten drei Werfer lagen eng beieinander. Wilko Rahmann aus Reepsholt (1353 m) siegte vor Hendrik Rüdebusch (Vielstedt/Hude, 1337 m) und Tim Wefer aus Mentzhausen (1326 m).

Die Topleistung des Wochenendes rief Reiner Hiljegerdes aus Halsbek in der Altersklasse Männer II ab. Der Ex-Championstourer und Titelverteidiger trieb die Gummikugel bis auf 1693 Meter. Er hatte bei der Landesmeisterschaft noch hinter Thomas Weihrauch aus Cleverns gelegen. Dieser holte diesmal mit 1407 Metern Silber.

Mit der Holzkugel sackte Jens Deppe (Altjührden/Obenstrohe) mit 1338 Metern die Goldmedaille ein. Andreas Jüchter aus Abbehausen holte mit 1279 Metern Silber. In der Altersklasse Männern III kämpfte ein Oldenburger Trio mit der Gummikugel um die Goldmedaille. Axel Kasper aus Westerscheps setzte sich mit 1497 Metern durch. Platz zwei belegte Heinrich Röbke aus Schweinebrück (1435 m), Herbert Lenffer aus Neustadtgödens (1411 m) wurde Dritter. Mit der Holzkugel gewann Alfred Wulff aus Mentzhausen Bronze (1240 Meter). Gold holte Titelverteidiger Hinrich Goldenstein (Westeraccum, 1362 m).

In der Altersklasse Männer IV holten sich die Oldenburger in beiden Disziplinen jeweils Silber und Bronze. Horst Freese aus Schweewarden preschte im Gummikugelwettbewerb mit 1241 Metern auf Rang zwei vor, Heinz Pallische (Jever) belegte mit 1210 Metern Platz drei. Im Holzkugelwettbewerb landete Gerold Fuhrken aus Reitland (1156 m) auf Platz zwei, Hans Hermann Bolte ( Delfshausen, 1142 m) belegte Platz drei.

In der Altersklasse Männer V gewann Wilhelm Fierdag aus Leuchtenburg (1159 m) mit der Gummikugel die Silbermedaille. Manfred Heuermann aus Sandelermöns landete mit 1074 Metern auf Platz drei. Alfred Hemjeoltmanns aus Haarenstroth (1192 m) gewann mit der Holz die Goldmedaille. Bronze holte Werner Theilen aus Jever (1053 m).

Die Goldmedaille in der Frauen-Hauptklasse gewann die erfahrene Marion Reuter aus Halsbek mit 988 Metern. Nur 13 Meter weniger wies ihre Vereinskameradin Kyra Gröne auf. Bronze ging an Brigitte Sanders aus Reitland (907 m). Mit der Holzkugel erwischte die Favoritin Anke Klöpper aus Südarle einen mäßigen Start. Die Championstour-Siegerin steigerte sich aber nach fünf Würfen und verteidigte ihren Titel mit 972 Metern erfolgreich.

Damit schnappte sie sich ihren 25. FKV Titel (13x Straße, 6x Mehrkampf, 5x Hollandkugel und 1x Kloot). Den ersten Titel hatte sie als Achtjährige im Jahr 2001 gewonnen. Im Jahr 2004 sicherte sie sich alle möglichen Verbandstitel. Bei FKV-Meisterschaften hat sie bisher 37 Medaillen eingesammelt.

Jana Schonvogel aus Schweinebrück (961 m) gewann Silber. Nur elf Meter fehlten ihr zur Meisterwerferin. Anneke Peters aus Dietrichsfeld wurde mit 936 Metern Dritte. Bemerkenswert: Keine Werferin hatte es auf der Marschstraße geschafft, die Tausend-Meter-Marke zu knacken.

Ulrike Tapken aus Müggenkrug gewann derweil das Eisenwerfen auf der Grenzstraße mit 1085 Metern vor Chantal Bohlen aus Schweinebrück (1041 m) und Martina Goldenstein aus Moordorf (1019 m).

In der Altersklasse Frauen II sicherten sich Oldenburgerinnen Medaillenränge. Mit der Gummikugel gewann Elke Oltmer aus Holtange (799 m) die Goldmedaille. Dagmar Töllner-Boltes aus Kreuzmoor (794 m) holte Silber. Sandra Schedemann aus Westerscheps (864 m) gewann Silber mit der Holzkugel.

Die 61-jährige Angela Koskowski (Noord Norden) schnappte sich in der Altersklasse Frauen III mit der Gummikugel ihren 16. Titel (945 m). Es war die 27. Medaille für die Norderin auf Verbandsebene. Die Oldenburger Meisterin Dagmar Meinjohanns aus Bockhorn gewann mit 750 Metern Bronze mit der Holz. Anita Büsing holte mit 784 Metern Silber mit der Holz. Der Halsbekerin fehlten nur fünf Meter zur Goldmedaille.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.