• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Hilke Freese gewinnt in Zetel Landesmeisterschaft

05.06.2018

Zetel /Wesermarsch Die Boßlerinnen aus der Wesermarsch haben am Wochenende in Zetel bei den Landesmeisterschaften ihre Medaillensammlung erweitert. Auf der Marschstraße holte Nina Stoffers aus Waddens in der Hauptklasse Silber mit der Holzkugel. Brigitte Sanders (Reitland) belegte mit der Gummikugel ebenfalls Platz zwei.

Die Tausend-Meter-Marke knackte gleichwohl keine einzige Werferin. Auch mit der Eisenkugel auf der Grenzstraße blieb sie nach zehn Würfen unerreicht. Es siegte mit 965 Metern Chantal Bohlen aus Schweinebrück vor Monja Blievernicht (Bockhornerfeld/923 m) und Sandra Ley (Grünenkamp/907 m).

Andrea Freese aus Mentzhausen belegte Platz fünf mit 869 Metern, ihre Vereinskollegin Antje Wulff mit 842 Metern Rang sieben. Nane Stoffers aus Waddens landete mit 832 Metern auf Platz neun, Svenja Girnus aus Esenshamm mit 820 Metern auf Platz zehn.

Derweil zeigte Championstour-Starterin Jana Schonvogel ihre Wurfstärke. Nach Gold in der Vorsaison gewann die Schweinebrückerin jetzt den Titel mit der Holzkugel (961 m). Silber ging an Nina Stoffers (Waddens/904 m). Im Kampf um Bronze lagen zwei Werferinnen mit 896 Metern gleichauf. Es folgte ein Stechen mit zusätzlichen fünf Würfen. Dabei hatte Martina Beeken (Spohle) im Duell mit Sandra Klement (Esenshamm) das bessere Ende für sich. Achte wurde Carolin Huy aus Delfshausen (836 m).

Mit der Gummi gewann Kyra Gröne (Halsbek/ 992 m) vor Brigitte Sanders (Reitland/930 m) und Marion Reuter (Halsbek/914 m).

Auf Platz sieben landete Thaira Petz aus Waddens mit 880 Metern. Mareike Frerichs aus Kreuzmoor belegte Rang acht mit 862 m.

Meisterin der Frauen II mit der Holzkugel wurde Irene Bolles (Leuchtenburg/975 m), gefolgt von Inka Haase (Stollhamm/936 m) und Sandra Schedemann (Westerscheps/ 930 m).

Platz fünf belegte Bettina Heidemann aus Delfshausen mit 891 Metern, Karin Nitz aus Reitland landete auf Platz sechs mit 841 Metern. Karin Ledebuhr aus Kreuzmoor wurde mit 798 Metern Zehnte.

Über Gold mit der Gummi freute sich Elke Oltmer (Holtange/ 874 m). Silber gewann Dagmar Töllner-Boltes (Kreuzmoor/841 m) vor Karin Cordemann (Roggenmoor/Klauhörn/833 m). Titelverteidigerin Sandra Schröder aus Brunne (721 m (13.) fand keine Einstellung zur Strecke. Sandra Onken aus Seefeld belegte mit 794 Metern Platz acht.

Derweil wurde Dagmar Meinjohanns (Bockhorn) ihrer Favoritenrolle bei den Frauen III gerecht. Sie siegte mit 856 Metern mit der Holz. Silber gewann erneut Hannelore Pargmann (Kreuzmoor/ 817 m), gefolgt von Elke Säfken (Westerloy/780 m).

Sigrid Blankenforth aus Stollhamm belegte mit 746 Metern Platz vier, auf Rang sechs platzierte sich Petra Warns aus Reitland mit 700 Metern. Bei Titelverteidigerin Irmgard Hellmers aus Esenshamm (684 m) lief nichts zusammen. Sie wurde Neunte.

Mit der Gummi siegte Anke Bruns (Torsholt/768 m) vor Titelverteidigerin Anita Müller (Stollhamm/758 m) und Heike Weber (Roggenmoor/Klauhörn/705 m). Sigrid Bunjes aus Kreuzmoor wurde mit 665 Metern Siebte vor ihrer Mannschaftskollegin Inge Gerken (622 m).

In der Vorsaison war sie noch Vizemeisterin mit der Gummikugel in der Altersklasse Frauen IV – diesmal gewann Anita Büsing (Halsbek/807 m) Gold mit der Holz. Zweite wurde Edith Freese (Schweewarden/715 m) vor Mariechen Decker (Wiefels/693 m). Auf Platz fünf reihte sich Ursel Bergel (Kreuzmoor, 642 m) ein. Knapp dahinter landete Hela Ehlers (Reitland, 535 m).

Über den erneuten Meistertitel mit der Gummikugel freute sich Hilke Freese (Reitland/724 m). Zweite wurde Inge Stühmer (Delfshausen/642 m) vor Christa Cordes (Schweewarden/639 m). Erike Bunjes aus Reitland wurde mit 608 Metern Fünfte.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.