• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Dlrg: Zukunft der Strandwache unklar

16.03.2015

Brake Ein großes Sorgenthema wurde am Freitag bei der Jahreshauptversammlung der DLRG angesprochen: Drängende Ersatzbeschaffungen und vor allem die Verfügbarkeit von Personal machen die Bewältigung von hohen Einsatzzahlen schwierig, erklärte Vorsitzender Klaus Wendeling. „Noch kommen wir zurecht, aber wir brauchen dringend mehr Funktionsträger“, appellierte Wendeling an die Versammlung.

Auch eine „Kompetenzverschiebung“ beobachtet der Vorstand kritisch: Ohne Wache am Strand werde die DLRG immer mehr zu einer Schwimmbadgruppe. Hier leiste man zwar gute Arbeit und bilde vor allem Kinder und Jugendliche zu guten Schwimmern aus, aber die weiterhin genutzten Strände könnten nur schwer überwacht werden.

Bürgermeister Michael Kurz betonte in seinem Grußwort, dass eine „Schwimmbadwache“ per se nichts Negatives sei und man trotzdem stolz auf die Leistungen sein müsse. Trotz knapper Kassen werde man die DLRG weiterhin dort unterstützen, wo es unbedingt nötig sei.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mehrere Mitglieder und Funktionsträger konnten am Freitag für ihre Leistungen und Treue geehrt werden. Die Ehrungen wurden durchgeführt von Wendeling und vom Technischem Leiter Einsatz vom Bezirk Oldenburg Nord, Rainer Weegen. Das Mitgliedsehrenzeichen in Bronze für zehnjährige Mitgliedschaft in der DLRG erhielten, teilweise in Abwesenheit: Axel Heinken, Lena Jäger, Norbert Ostendorf und Nico Weise. Reiner Varenkamp, Cindy Stühmer, Anna Kreikebohm, Gabriele Gohritz und Jan Woyde erhielten das Mitgliedsehrenzeichen in Silber für 25 Jahre Mitgliedschaft.

Frank Kurelbaum wurde für 40 Jahre Treue zur DLRG ausgezeichnet. Das Verdienstzeichen in Bronze erhielt Olaf Tülp (Technischer Leiter Ausbildung). Offiziell ins Amt als Technischer Leiter Einsatz wurde Sebastian Klopp gewählt, der seit einigen Monaten kommissarisch das Amt besetzte. Ihren Abschied nahm die Leiterin der Öffentlichkeitsarbeit, Petra Renken, aus beruflichen Gründen. Der Posten konnte auf der Versammlung noch nicht neu besetzt werden.

Claus Arne Hock Redakteur / Online-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2154
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.