• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Zum Auftakt gleich ein Kracher für HSG

15.09.2006

NORDENHAM Heute um 20.30 Uhr beginnt für die HSG die Saison 2006/2007. Neben Hauke Mehrtens fällt nun auch noch Ulf Dörrbecker länger aus.

von jürgen schultjan NORDENHAM - „Platz fünf wäre vermessen“, gibt sich Hartmut Stöcker, Trainer des Handball-Landesligisten HSG Blexer TB/SV Nordenham, realistisch. Genau jene Position wäre notwendig, um den Klassenerhalt zu packen, da in der Saison 2007/2008 aus der Landesliga Nord und Süd eine Liga mit zunächst 16 Teams gebildet wird. Und da wären die HSG-Männer mit Rang fünf auf der sicheren Seite. Doch die Fakten sprechen eine andere Sprache.

Mit Tobias Göttler (115 Tore), der aufgehört hat, Jens Hadeler (82, HSG TSV Abbehausen/ATR Rodenkirchen), Torben Stuck (81, MTV Jever) und Hauke Stöcker (25), der wie Christopher Holitschke zum ATS Bexhövede wechselte, fehlen der HSG rund 50 Prozent der Tore aus der vergangenen Saison. Da es keine Neuzugänge gab und der Altersdurchschnitt auf nun 23 Jahre sank, wäre es absurd, so betonte Stöcker, den Klassenerhalt als Ziel zu propagieren.

„Wir werden nicht die Flinte ins Korn werfen und freiwillig Kanonenfutter abgeben, dafür sind die Spieler zu ehrgeizig“, spürte es der Coach während der Vorbereitung. Es sei erfreulich gewesen, wie die Mannschaft mitgezogen und gearbeitet habe, so dass vor allem der konditionelle Bereich stimme, meinte Stöcker. Das größte Probleme sei eben die Unerfahrenheit. „Wir benötigen zu viele Chancen, sind im Abschluss nicht ruhig genug“ stellte Stöcker fest, der seinen jungen Torhütern Fabian Tieding und Andreas Kasper ein Lob aussprach. „Sie haben in der Vorbereitung gut gespielt. So werde ich wohl erst beim Aufwärmprogramm entscheiden, wer beginnt“, hat Stöcker hier die Qual der Wahl.

Die ist ihm im Angriff abhanden gekommen. Der Rückraum wäre, so Stöcker, durchaus konkurrenzfähig mit Tim Bittner, Aljoscha Warns, Hauke Mehrtens und Ulf Dörrbecker. Aber es gibt große Sorgen vor dem heutigen Auftaktspiel gegen die TSG Hatten/Sandkrug II um 20.30 Uhr (Sporthalle Luisenhof). Neben Hauke Mehrtens, der nach Kreuzbandanriss wohl erst 2007 wieder spielen kann, verletzte sich am Dienstag beim Training Ulf Dörrbecker am Meniskus. „Gerade Hauke und Ulf sind wichtige Stützen auch für unsere Abwehr, so dass ich eventuell von einer 6:0- auf eine 5:1-Formation umstelle“, so Stöcker, der den heutigen Gegner als ein spielstarkes, aber im Rückraum nicht überragend besetztes Team einschätzt, aber neben TS Hoykenkamp und OHV Aurich II im Vorderfeld erwartet. „Wir wollen möglichst lange unsere Gegner ärgern. Dabei sind positive Überraschungen immer möglich“, meinte Stöcker – vielleicht schon heute?

Der Kader: Tor: Andreas Kasper, Fabian Tieding. Feld: Tim Bittner, Aljoscha Warns, Tobias Davidek, Florian Halle, Dennis Naundorf, Hauke Mehrtens, Ulf Dörrbecker, Daniel Pargmann, Bernd Bierfischer, Helge Busemann, Christoph Geil.

Die Termine, Hinrunde: heute, 20.30 Uhr: HSG – Hatten/Sandkrug II: Freitag, 22. September, 20.30 Uhr: OHV Aurich II – HSG; Sonnabend, 30. September, 16.30 Uhr: HSG – Grüppenbühren/Bookholzberg (Halle Mitte); Sonntag, 15. Oktober, 16 Uhr: Hoykenkamp – HSG; Freitag, 3. November, 20.30 Uhr: HSG – Friedrichsfehn/Petersfehn; Freitag, 17. November, 20.30 Uhr: HSG – Neerstedt II; Sonnabend, 25. November, 19 Uhr: Marienhafe – HSG; Sonnabend, 9. Dezember, 17.30 Uhr: RSV Emden – HSG; Sonnabend, 13. Januar 2007, 16.30 Uhr: HSG – Cäciliengroden; Sonntag, 21. Januar 2007, 16 Uhr: Rastede – HSG.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.