• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Atr: Zum Geburtstag fliegt der Ball

20.03.2017

Rodenkirchen 40 Jahre Handball beim AT Rodenkirchen – das darf durchaus mal gefeiert werden. Mit einem Handballtag begeht die Sparte ihren runden Geburtstag am Sonnabend, 1. April, in der Großsporthalle. Ab 10 Uhr fliegt der Ball in verschiedenen Altersklassen, ehe ab 19 Uhr die große Feier im Gasthaus Friesenheim steigt.

„Angefangen hat alles mit einer Hobbyrunde in der kleinen Turnhalle der Grundschule“, erinnert sich Jürgen Kaphingst, Mitglied der ersten Stunde. Mit der Zeit seien immer mehr Leute dazugestoßen. „Dann haben wir überlegt, uns für den Spielbetrieb anzumelden“, erzählt Jürgen Kaphingst weiter.

Ohne eigene Halle

Gesagt, getan. Ab der Saison 1976/77 ging eine Herrenmannschaft des ATR auf Punktejagd. Es gab nur ein Problem: Die Rodenkircher hatten keine eigene handballtaugliche Sporthalle. Also wichen sie nach Brake aus, hatten also keine wirklichen Heimspiele.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Dies änderte sich am 27. September 1980, als in Rodenkirchen die langersehnte Einweihung der neuen Sporthalle stattfand. Nun konnte sich die Handballsparte auch dem eigenen Publikum präsentieren. Prompt wuchs die Sparte – auch der Nachwuchs fand Gefallen an der Wurfsportart, und die Anzahl der Jugendmannschaften stieg.

Der große Erfolg stand aber nie an erster Stelle. Deshalb erinnern sich die Alteingesessenen am liebsten an die zahlreichen Turniere, die sie spielten. „Die waren immer gut für die Kameradschaft“, sagt Jürgen Kaphingst. Sportlicher Höhepunkt war der Sieg der weiblichen A-Jugend beim Landesturnfest 1989 in Hannover.

Zwischendurch lief es aber auch mal etwas schlechter. Wegen Spieler- und Betreuermangels entschloss sich der ATR zu einem Zusammenschluss mit dem TSV Abbehausen. Seit der Saison 2010/11 sind die Stadlander aber wieder alleine unterwegs. „Momentan haben wir eine Herrenmannschaft, eine weibliche C-Jugend und eine Mini-Mannschaft“, sagt Abteilungsleiterin Insa Horstmann. Tendenz steigend, denn in der nächsten Spielzeit sollen noch drei weitere Teams zum Spielbetrieb angemeldet werden.

Trend nach oben

Derzeit zählt die Handballsparte 30 Erwachsene und 54 Kinder zu den aktiven Mitgliedern. Gerne würde der ATR noch mehr Mannschaften melden. „Es ist aber schwierig, Trainer zu finden“, sagt Heinke Speckels, die derzeit die Minis betreut. Der Trend geht aber trotzdem nach oben. Wie gesagt: Ein Grund zum Feiern.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.