• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Zum Jubiläum wird das Vereinsheim renoviert

14.03.2017

Berne Ein ruhiges Jahr in der wieder aufgestellten Wachstation, ein leichtes Plus in der Kasse und mit 367 den Mitgliederstand gehalten: Diese erfolgreiche Jahresbilanz zog Rainer Weegen, Vorsitzender der DLRG Stedinger Land, auf der Jahreshauptversammlung im Vereinsheim.

Erfreulich war auch, dass von den 28 anwesenden stimmberechtigten Mitgliedern wieder einige geehrt werden konnten. Seit 40 Jahren dabei ist Hergen Kroog, 25 Jahre in der DLRG sind Joop Weegen, Sientje Maecker und Sven Cubosch und für zehnjährige Mitgliedschaft wurden Jonas und Josefine Blanke, Sören Dehmel, Joke Stühmer, Tjark Heiken, Simon Jonschweski, Julie Mo Marie Krüger und Christiane von Perger geehrt.

Einziger Wermutstropfen, so Weegen, sei, dass es nach wie vor wegen der Wachstation Anfeindungen gäbe; so sei die Klage des Naturschutzbundes Niedersachsen gegen den Landkreis Wesermarsch wegen der Baugenehmigung immer noch anhängig.

Die zweite Vorsitzende Alexandra Bruns erläuterte die geplante Renovierung des Vereinsheims. Diese Arbeiten sollen bis 2018 abgeschlossen sein, damit das Gebäude zum 50. Geburtstag der DLRG auf dem neuesten Stand präsentiert werden kann.

Um das Jubiläumsjahr würdig zu feiern, gibt es eine Arbeitsgruppe, die die verschiedenen Aktivitäten bündelt. 4686 Arbeitsstunden haben die Aktiven im vergangenen Jahr geleistet, berichtete Patrick Niehus, Leiter Einsatz. Das sei etwas mehr als im Jahr davor.

Zwei Mitglieder wurden im vergangenen Jahr zu Kettensägenführern und ein weiteres Mitglied zum Wettkampfrichter ausgebildet.

Die Ortsgruppe bildet verstärkt Rücklagen, berichtete Rainer Weegen, weil das 30 Jahre alte Rettungsboot in den kommenden Jahren ersetzt werden muss. Der Haushaltsplan für 2017 wurde einstimmig beschlossen.

Folgende Termine stehen bereits fest: das Schneegrillen am 25. März und das Anbaden an der Juliusplate am 20. Mai. Ende April ist außerdem ein Arbeitseinsatz an der Station geplant und die DLRG wird sich wieder am Drachenfest in Lemwerder im August beteiligen. Der Wachdienst an der Juliusplate findet von Mai bis September statt.

Als Gäste nahmen die SPD-Landtagsabgeordnete und Ratsfrau Karin Logemann sowie die Ratsherrn Ullrich Lehmkuhl (Bürgerforum) und Gerold Hohlen (Linke) teil. Außerdem nahm der stellvertretende Bezirksleiter Ralf Dorendorf (Bezirk Oldenburg-Nord) teil und die beiden Ehrenvorsitzenden.

Torsten Wewer Elsfleth / Redaktion Brake
Rufen Sie mich an:
04401 9988 2322
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.