• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Zweites Frühstück auf dem Kinderkarussell

22.04.2014

Waddens An der Küste gibt es keine Berge, nur Deiche. Wie rechnet sich also ein Küstenbewohner eine Steigung von 500 Höhenmetern schön? Ganz einfach: „Das sind 50 Deiche.“ So jedenfalls haben es die Werder-Buben am Ostermontag gemacht – und sie sind gut damit gefahren.

Die Werder-Buben: Das sind Uwe Behrmann, Olaf Keiser, Hergen Stoffers, Heiko von Atens, Olaf Gansch, Harald Nordmann, Dirk Warns und ihr Fahrer Helmut Pens-
horn – allesamt aus Waddens. Gemeinsam radeln die Werder-Fans zum Bundesliga-Spiel, das ihre Idole am nächsten Sonnabend in der Allianz-Arena gegen Bayern München austragen.

Am Ostermontag legten sie die Königsetappe zurück, wie Dirk Warns sagt: 100 Kilometer Strecke mit einem Höhenunterschied von 500 Metern. Zu Anfang ging‘s bergab – 15 Kilometer lang. Mit Tempo 50 brausten die Radler durch die Berge. In Rengshausen bei Bad Hersfeld waren sie am Montagmorgen gestartet, und gleich nach der Schussfahrt legten sie im ganz ähnlich klingenden Mengshausen eine Pause ein. Uwe Behrmann, Hergen Stoffers und Harald Nordmann machten es sich auf einem kleinen Kinderkarussell bequem – so bequem, dass die anderen sie bei der Weiterfahrt um ein Haar vergessen hätten.

Am Ostersonnabend und -sonntag begleitete erstklassiges Wetter die Radler. Allerdings erwies sich das Wiehengebirge am Sonnabend als arge Herausforderung. Auftrieb gab ihnen aber, dass sie endlich doch noch Freundschaft mit ihrem Navi schlossen, nachdem sie sich noch einmal in die Anleitung vertieft hatten.

Mit großer Freude nahmen die Werder-Buben das gut ausgebaute Radwegenetz zur Kenntnis. Sie freuten sich an autobreiten Fernradwegen abseits der großen Straßen. Dazu gehöre am Montag auch der Fulda-Radweg.

Dort fuhren sie vor einem Gewitter davon, das ihnen aber auf den Fersen blieb, wie Dirk Warns berichtet. Ihr Etappenziel war Gersfeld in der Rhön. Von da aus geht es an diesem Dienstag weiter nach Trabeldorf bei Bamberg – das ist schon in Bayern. Und am Mittwoch will dann der Neunte im Bunde, Ralf Menzel, zu ihnen stoßen – in Nürnberg.

Henning Bielefeld Stadland und stv. Leitung Redaktion Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2203
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.