• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch

Paddeln und schälen

09.10.2019

Wettkampfstark zeigten sich die Underwater Dragons aus Berne in den vergangenen Wochen bei verschiedenen Veranstaltungen: Sie starteten beispielsweise bei der Regatta „Emden Rund“ kreuz und quer durch die Emdener Stadtkanäle. 36 Teams waren dort auf den anspruchsvollen zwei Strecken unterwegs. Zunächst ging es auf die 3,2 km lange „Rundreise“ durch Emden mit engen Wenden und abwechslungsreichen Wasserverhältnissen. Anschließend fuhren die Teams die 4,4 km lange zweite Strecke, die durch einen schweren Zwischenkanal mit extrem wenig Waser erweitert wurde und somit wie eine Acht zu fahren war.

Emden Rund ist eine der spektakulärsten und aufregendsten Drachenboot-Strecken mit kniffligen Kurven mitten durch die Stadt Emden. Der erste Lauf wurde von den Underwater Dragons aus Berne mit einer Zeit von 17 Minuten und 19 Sekunden absolviert, was bis dahin den zweiten Platz bedeutete. Doch konnte die zweite Strecke noch viel ändern. Mit einer hervorragenden Zeit von 24 Minuten und 16 Sekunden konnten die Berner Paddler nur von den „LimmerixX“ aus Hannover geschlagen werden. Dennoch fuhren die Berner ihr bestes Ergebnis ein, das sie je in Emden erpaddeln konnten: Mit einer Gesamtzeit von 41 Minuten und 35 Sekunden und somit fast eine Minute schneller als im Vorjahr, wurden sie am Ende Zweite und waren stolz auf die erbrachte Leistung. Im Team waren Tina Brünjes, Jennifer Dettmer, Jaqueline Kallmeyer, Astrid Koßytorz, Emke Meyer-Wichmann, Emma Münstermann, Hannah Neuber, Annika Onkes, Dagmar Rabe, Ulrike Rindchen, Monika Schmidt, Jessica Trümpener, Björn Birkholz, Werner Döhmann, Jürgen Janssen, Rainer Kramer, Michael Melches, Jürgen Schierenstedt, Andreas Schmidt, Kai Steigemann, Sven Trahe, Marco Weigt und Thomas Windhorst.

Auch bei dem traditionellen Drachenbootfestival in Schwerin mit 138 teilnehmenden Mannschaften und einem kleinen Wettkampf mit nur vier konkurrierenden Teams in Minden starteten die Underwater Dragons. In Schwerin sei die Kulisse mit Tausenden Paddlern und Zuschauern beeindruckend gewesen. Die Sportler aus Berne konnten sich in mehreren Vorläufen über 200 Meter für das B-Finale der Sport-Klasse qualifizieren. Dieses gewannen sie obendrein, sodass sie sich auf der Bühne feiern und bejubeln lassen konnten und insgesamt einen respektablen 43. Platz von 138 Mannschaften einnehmen konnten.

Ein völlig anderes Rennerlebnis war dagegen das elf Kilometer lange Rennen auf der Weser in Minden wo nur vier mutige Teams auf einen sehr abwechslungsreichen und anspruchsvollen Rennkurs starteten. Für die Berner reichte es mit einer Zeit von 51:38 Minuten insgesamt für den 3. Platz.

Dass sie Marmelade für den Erhalt ihrer Schule kochen können, haben die Elternvertreterinnen der Eschhofschule schon einige Male unter Beweis gestellt. Orange oder Multivitamin – das sind Sorten, die man sich gut auf seinem Frühstücksbrötchen vorstellen kann. Beim Kartoffelfest der FDP überraschten sie die Parteifreunde nun mit einer ganz neuen und passenden Kreation. Kartoffel-Apfelmarmelade hatten Tatajana Winterboer und Ute Volbers gekocht. Und die machte anscheinend so neugierig, dass schon nach kurzer Zeit alle Gläser weg waren.

Zum sechsten Mal hatten die Liberalen aus Lemwerder zu dem Fest „rund um die tolle Knolle“ eingeladen. Im Vereinsheim der DJK Wasserwanderer drehte sich fast alles um den Erdapfel. Klar, dass da beim Kaffeetrinken ein Kartoffelkuchen nicht fehlen durfte. Außerdem wurden Kartoffelmengen geschätzt und Kartoffel-Roulette gespielt.

Als Ehrengast war Dr. Magnus Buhlert dabei. Bevor das FDP-Mitglied der Bremischen Bürgerschaft und des Niedersächsischen Umweltministeriums Fragen zu seiner politischen Arbeit beantwortete, musste Buhlert zeigen, was er mit dem Kartoffelschälmesser so drauf hat. Gegen die Parteikollegen Jürgen Bösche und Werner Ammermann trat er zum Wettbewerb im Kartoffelschälen an.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.