• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch

„Personal ist ein wesentlicher Faktor“

12.02.2018
Landesjustizministerin Barbara Havliza will die Sicherheit von Gerichtsgebäuden verbessern. Amtsgerichtsdirektorin Brigitte Meyer-Wehage erläutert, was das in Brake bedeutet.

Frage: Frau Meyer-Wehage, ist vermehrte Respektlosigkeit, vielleicht sogar zunehmende Gewalt, ein Thema am Amtsgericht Brake?
Meyer-Wehage: Nach Rücksprache mit meinen Richterinnen im Hause kann ich weder eine zunehmende Gewalt noch Respektlosigkeit bestätigen, wobei letzteres zugegebenermaßen immer auch ein subjektives Element beinhaltet. Davon zu trennen ist die Frage, ob etwa in Strafverfahren die Konfliktverteidigungen zunehmen.
Frage: Wie wird bisher mit dem Thema Sicherheit umgegangen? Gibt es spezielle Schulungen?
Meyer-Wehage: Es gibt für die Wachtmeister zum Thema „Sicherheit und Umgang mit schwierigem Publikum“ ganztätige Schulungen, in der Regel fünf pro Jahr.
Frage: Justizministerin Havliza plant eine deutliche Verstärkung der Sicherheitsmaßnahmen an allen niedersächsischen Gerichten. Was bedeutet das für Brake?
Meyer-Wehage: Der Sicherheitsaspekt ist auch mir ein echtes Anliegen; es finden regelmäßig Begehungen und Besprechungen mit dem Staatlichen Baumanagement statt, um die Standards zu überprüfen und gegebenenfalls bauliche Veränderungen in Angriff zu nehmen. Allerdings ist in diesem Zusammenhang nicht zu leugnen, dass der Personalfaktor ein wesentlicher ist.
Frage: Im Umkehrschluss bedeutet das aber auch Ende eines offenen öffentlichen Gebäudes. Sehen Sie die Gefahr größerer Distanz zum Bürger?
MEyer-Wehage: Ein Ende der offenen Gebäude sehe ich nicht; der Zutritt für die Öffentlichkeit ist gewährleistet.
Frage: Mehr Sicherheit kostet auch mehr Geld. Befürchten Sie in diesem Zuge ein Wiederaufflammen der Standortdiskussion um kleine Amtsgerichte, die ja eigentlich beendet schien?
Meyer-Wehage: Die Standortfrage ist meines Erachtens nicht mit der Sicherheitsfrage verknüpft. Von Bedeutung ist hier eher die vorhandene Bausubstanz, die gegebenenfalls nur eingeschränkt Veränderungen zulässt.
Markus Minten Redaktionsleitung Brake / Redaktion Brake
Rufen Sie mich an:
04401 9988 2301
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.