• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Politik

Urkunden für treue Mitglieder

08.07.2019

Altenesch Den Heimatverein wieder in „ruhigem Fahrwasser“ zu wissen, mache ihn froh, sagte der Vorsitzende Martin Rethorn auf der Jahreshauptversammlung im Altenescher Dorfgemeinschaftshaus.

Dass der alle zwei Jahre vom Heimatverein organisierte Ernteumzug offenbar immer beliebter wird, freute Rethorn. Zwei Spielmannszüge und 35 Gruppen mit rund 320 Personen zogen dabei im Oktober vergangenen Jahres durch bunt geschmückte Straßen. Dass man beim Heimatverein weiß, wie gefeiert wird, wurde neben vielem anderen beim Aufstellen des Weihnachtsbaums oder beim Maibaumsetzen, in dessen Rahmen der neue Bouleplatz vor der Heimatstube eingeweiht wurde, bewiesen.

Aber auch Traditionen wie die Kranzniederlegungen oder die beliebten Aufführungen der plattdeutschen Theatergruppe wurden gepflegt. Fast 1000 Zuschauer lockten de Brook- un Lechtersietspelers nach einem Jahr Pause in ihre Vorstellungen.

Ganz besonders freut man sich im Heimatverein Alten-esch aber über die zum Verein gehörende, äußerst rührige Landjugend. Die jungen Leute würden nicht nur bei den Veranstaltungen unterstützen, sondern auch frische Ideen einbringen, hieß es.

Der erstmals vor knapp zwei Jahren organisierte Flohmarkt soll am 1. September erneut stattfinden. Neu ist die Idee, eine große Freiluftfete auf dem Sportplatz zu veranstalten. Tanzwütige sollten sich darum unbedingt Samstag, 27. Juli, vormerken. Am Tag darauf ist auf dem Platz ein Sommerfest mit Frühschoppen geplant.

Neben den Jungen sind viele Ältere unter den knapp 300 Mitgliedern des Vereins. Angesichts dessen hofft Rethorn auf den Bau eines Treppenlifts, damit alle an den geselligen Zusammenkünften in der im Obergeschoss gelegenen Heimatstube teilnehmen können.

Der Satzungsänderung, durch die das Geschäftsjahr künftig am 1. Januar anstatt am 1. Juni beginnt, wurde einstimmig zugestimmt. Genauso einig war man sich bei den anstehenden Wahlen: Martin Rethorn bleibt 1. Vorsitzender. Als Stellvertreter neu an seiner Seite ist Uwe Dänekas. Schriftwartin Jeannette Harmjanz wird künftig von Rilana Rethorn unterstützt. Neue Kassenprüferin ist Bärbel Dross. Den Festausschuss bilden Elke Mehldau, Regina Rethorn und Ursel Mai, die sich um Geburtstage und Jubilare kümmert.

Jubilare gab es auf der Versammlung mehrere zu feiern. Seit 60 Jahren sind Gerlinde und Hinrich Meyer sowie Karl Rodenberg dem Verein treu. Ihr 50-jähriges Jubiläum feierten Christel und Heinz Kaminski. Vor 40 Jahren traten Erika und Günther Cordes sowie Marie und Erich Hennenberg ein und seit 25 Jahren dabei sind Egon Ruminsky und Charles Wüstefeld.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.