• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Kater vorne – Dalinghaus raus
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 2 Minuten.

Bürgermeisterwahl In Vechta
Kater vorne – Dalinghaus raus

NWZonline.de Region Wesermarsch Politik

Baugebiet soll noch attraktiver werden

27.08.2014

Lemwerder Zu einem Ortstermin mit den Anliegern des Baugebietes „Weserdüne“ trafen sich jüngst die Fraktionen von FDP und Bündnis 90/Die Grünen. In der zurückliegenden Bürgerversammlung der Anlieger mit der Wohnungsbaugesellschaft Wesermarsch war eine weitgehende Klärung hinsichtlich der vorgesehenen Änderung der Bebauung erreicht worden. Einen entsprechenden Änderungsantrag zum B-Plan will die Wohnungsbaugesellschaft in Kürze dem Gemeinderat vorlegen.

Offene Maßnahmen

Offen geblieben sind eine Reihe von Maßnahmen, die sich die Anlieger für das Baugebiet wünschen, damit dies attraktiver wird, auch für interessierte Bauwillige. Mit den Kommunalpolitikern wurden nun einige Themen vor Ort besprochen.

Eine Verbesserung wünschen sich die Anlieger im Einmündungsbereich in das Wohngebiet an der Industriestraße. Durch die Grünanpflanzungen an der Industriestraße sei die Einfahrt schlecht zu erkennen, besonders bei Dunkelheit, heißt es. Durch ein Zurückschneiden ließe sich eine Verbesserung – auch bei der Ausfahrt auf die Hauptstraße – erzielen. Durch das Anbringen von anderen Straßenlampen mit gelben Leuchtmitteln könnte auf die besondere Verkehrssituation aufmerksam gemacht werden. „Bei Dunkelheit stellt das eine gute Erkennungshilfe dar“, sagt FDP-Fraktionsvorsitzender Harald Schöne.

Bezüglich der Straßenbeleuchtung sei eine Ergänzung im Wohnbaugebiet notwendig und auch auf dem Schulsicherungsweg zur Bardewischer Straße wäre etwas mehr Licht wünschenswert, so die Anlieger. Das Buswartehäuschen sollte zudem mit einer Lampe, analog zu vergleichbaren Einrichtungen in der Gemeinde, ausgestattet werden.

Geräte für ältere Kinder

Angesprochen wurden auch die Geräte auf dem Spielplatz im Wohngebiet. Hier wäre eine Ergänzung bzw. Austausch von Geräten, gerade für ältere Kinder, angesagt, betonen die Anlieger. Sie wünschen sich zudem eine Mitnutzung der Wasserlandschaft am Rande des Wohngebietes, die derzeit vom Angelsportverein genutzt wird. Aufgestellte Verbotsschilder machten deutlich, wer Nutznießer des Geländes ist. Durch die Mitbenutzung ließe sich eine Attraktivitätssteigerung für das Wohngebiet erzielen.

Die Fraktionen werden sich in ihren nächsten Sitzungen mit der Gesamtthematik zu dem Baugebiet abschließend auseinandersetzen und ihr Beratungsergebnis antragsbezogen in den Fachausschuss einbringen.

Mieten oder kaufen, Wohnung oder Haus, Gewerbe oder Grundstück?

NWZ-Immo.de
Mieten oder kaufen, Wohnung oder Haus, Gewerbe oder Grundstück?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.