• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Politik

Sozialverband: Glück und Freude kehren zurück

23.03.2020

Berne /Lemwerder „Es hat mir immer Spaß gemacht, wenn ich helfen konnte. Die Freude kam stets ins eigene Herz zurück.“ Mit diesen Worten verabschiedete sich Edelgard Kienast nach 31 Jahren ehrenamtlicher Tätigkeit aus dem Vorstand der SoVD-Ortsverband Lemwerder/Berne. Bereits bei den vorletzten Wahlen hatte die langjährige Vorsitzende ihren Wunsch nach dem Rückzug aus gesundheitlichen Gründen angekündigt. Einen Nachfolger zu finden, erwies sich aber alles andere als einfach.

Lang ersehnte Ablösung

„Dass sich die Gruppe auflöst, nur weil niemand bereit ist, den Vorsitz zu übernehmen, konnte ich einfach nicht übers Herz bringen“, begründet Regine Borst, warum sie sich nun – zum Glück für alle – als Vorsitzende hat wählen lassen. Seit einem Jahr hatte Regine Borst, zugleich Mitglied im Lemwerderaner Seniorenbeirat, Edelgard Kienast bei der Arbeit über die Schulter geschaut, um die lang ersehnte Ablösung reibungslos über die Bühne zu bekommen.

Dabei erlebte Regine Borst, wie begeistert die regelmäßigen Treffen im evangelischen Gemeindehaus mit Informationen, Kaffee und Kuchen von der mit rund 400 Mitgliedern größten SoVD-Gruppe im Landkreis Wesermarsch angenommen wurden.

„Ich bin sehr glücklich und stolz auf euch“, freute sich der Kreisvorsitzende Jürgen Bley, der auf der Jahreshauptversammlung die Wahlleitung übernahm. Denn nicht nur mit Regine Borst, die auch das Amt der Schriftführerin ausüben wird, konnte eine neue 1. Vorsitzende gefunden werden. Mit Norbert Stührmann, der mit seiner Frau Marina erstmals an einem der Treffen teilnahm, wurde auch das Amt des 2. Vorsitzenden besetzt. Schatzmeister und Stellvertreter bleiben Peter Brzenza und Heinz Eilers. Zu neuen Revisoren gewählt wurden Helga Tegler, Ingrid Bücker und In-grid Schweichler. Beisitzer sind Erich Ütrecht und Rosemarie Harms.

Ein letztes Mal hatte Edelgard Kienast langjährige Mitglieder – sofern anwesend – geehrt: Berta und Heinz Henkel, Dorothe Plötz, Norbert und Marina Stührmann, Gisela Wandschneider, Udo Hilfers und Susanne Wenke für zehnjährige Mitgliedschaft, Peter Mienert und Jan-Gerd Oeltjen für 25-jährige Mitgliedschaft im Sozialverband.

Treue Mitstreiter

Kienast vergaß aber auch nicht, Ursel Ütrecht, die die Kaffeenachmittage organisiert, Elli und Peter Delzer, die sich lange Zeit als Revisoren engagierten oder die Glückwunschkarten schrieben, und vielen anderen treuen Mitstreitern für die langjährige Zusammenarbeit zu danken.

„Mit Steno und Schreibmaschine können wir sie gut gebrauchen“, hieß es, als Edelgard Kienast vor 31 Jahren überzeugt wurde, in die Vorstandsarbeit des SoVD mit einzusteigen. Erst als Schriftwartin im Ortsverein und von 2002 bis 2006 im Kreisverband, engagierte sich die Lemwerderanerin. Vor 21 Jahren übernahm sie den Vorsitz des Ortsverbands Lemwerder/Berne. Dabei war Edelgard Kienast eigentlich zuerst nur als Begleitung ihres verstorbenen Mannes Gotthard dabei und noch gar kein Mitglied. „Genau wie ich, war er 31 Jahre im Vorstand“, sagte sie und schmunzelte dabei ein wenig über die Gemeinsamkeit.

Viele Termine nahm die 82-Jährige in Brake wahr, solange sie noch Auto fahren konnte. Viel Spaß machte es ihr, gemeinsame Reisen für die Mitglieder zu organisieren. Jeweils fünf bis sechs Tage im Jahr ging es dabei quer durchs Land – von Rügen bis zum Schwarzwald. 2010 war damit jedoch Schluss. Heute gehören Tagesfahrten zum Programm.

Dem Sozialverband und den regelmäßigen Zusammenkünften wird sie auf jeden Fall treu bleiben. Und mit Regine Borst weiß sie den Vorsitz in guten Händen.

Die Jahreshauptversammlung hat vor den Einschränkungen durch die Corona-Pandemie stattgefunden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.