• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Politik

Berner haben am Sonntag gleich drei Stimmen

22.09.2017

Berne Die Berner haben den übrigen Wesermärschlern am Sonntag etwas voraus: eine Stimme. Während alle wahlberechtigten Einwohner der Wesermarsch zwei Stimmen bei der Bundestagswahl haben, kommt bei den Bernern eine weitere hinzu: Sie wählen zugleich auch ihren neuen Bürgermeister. Die Amtszeit von Franz Bittner endet offiziell am 30. Oktober. Ob Hartmut Schierenstedt oder Sönke Martens am 1. November seine Nachfolge antreten werden, entscheiden die Wähler. Sicher ist: Die Wahlperiode ist ungewöhnlich lang und endet erst mit der übernächsten Kommunalwahl 2026.

Für die Bürgermeisterwahl sind 5734 Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Berne wahlberechtigt, 664 von ihnen haben bereits Briefwahlunterlagen erhalten.

Für die Bundestagswahl erhalten hingegen „nur“ 5477 Bürgerinnen und Bürger ihre Stimmzettel in einem von acht Wahllokalen. Dafür liegen diese bei den Briefwahlunterlagen vorn: 696 haben diese bisher beantragt.

Der Unterschied liegt im Alter: Bei der Bürgermeisterwahl dürfen Deutsche und EU-Bürger, die das 16. Lebensjahr vollendet und seit mindestens drei Monaten ihren (Haupt-)Wohnsitz in der Gemeinde haben, wählen. Bei der Bundestagswahl liegt das Wahlalter bei 18 Jahren.

Damit die Wahlen am Sonntag reibungslos verlaufen können, bedarf es neben einer guten Vorbereitung auch der Unterstützung von zahleichen Wahlhelfern. Während die Besetzung der Wahllokale für die Bürgermeister- und Bundestagswahl ausreichend ist, gibt es für die am 15. Oktober folgenden Wahl zum Niedersächsischen Landtags in der Gemeinde noch einige Engpässe: In einigen der acht Wahlbezirke fehlen noch Wahlhelferinnen und Wahlhelfer, wie die Gemeindeverwaltung mitteilt.

So im Wahlbezirk 3 Weserdeich mit den Orten Juliusplate, Ohrt, Piependamm, Weserdeich, Ranzenbüttel (Siedlung), im Wahlbezirk 4 Bardenfleth mit den Orten Bardenfleth, Motzen und Ritzenbüttel, Wahlbezirk 5 Hekeln mit den Orten Harmenhausen, Hekeln, Hiddigwarden und Katjenbüttel, Wahlbezirk 6 Käseberg mit den Orten Bäke, Buttel, Buttelerhörne, Köterende, Neuenhuntorf und Neuenhuntorfermoor sowie Wahlbezirk 7 Neuenkoop aus den Orten Hekelermoor, Hiddigwardermoor, Neuenkoop, Neumühlen, Ochholt, Ollenermoor und Pfahlhausen.

Wahlberechtigte, insbesondere jüngere, die sich freiwillig engagieren wollen, erfahren mehr unter Telefon   04406/941120 (Müller) oder per E-Mail an mueller@berne.de. Wahlhelfer erhalten für ihr Engagement eine Entschädigung von 40 Euro.

Markus Minten Redaktionsleitung Brake / Redaktion Brake
Rufen Sie mich an:
04401 9988 2301
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.