• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Politik

Parteipolitik: SPD will Volkshochschule in Nordenham aufwerten

27.02.2018

Brake /Nordenham „Wir haben hier eine schöne Inspiration bekommen für das, was in Nordenham zukünftig aufgebaut werden kann und sollte.“ Das sagte laut SPD-Pressemitteilung Wilfried Fugel, Vorsitzender der SPD-Stadtratsfraktion, am Ende der Besichtigung der Kreisvolkshochschule (KVHS) in Brake.

Gut eineinhalb Stunden hatten Geschäftsführerin Ulrike Michalzik und ihre Stellvertreterin Dr. Claudia Schütze über die Arbeit der KVHS berichtet und der SPD-Stadtratsfraktion die vielfältigen Räumlichkeiten der KVHS-Hauptstelle gezeigt. „Hier ist rund um die Uhr Leben“, sagte Ulrike Michalzik über die sehr gute Annahme der erneuerten Geschäftsstelle.

„Die Lage in Nordenham ist dagegen ungenügend. Die Gebäude sind zum Teil dezentral und befinden sich in einem schlechten Zustand“, erklärte die stellvertretende Fraktionssprecherin für Jugend und Bildung, Anna-Lena Garbe. Sie besucht einen KVHS-Kurs in FAH. „Hier muss sich was ändern und daran werden wir zusammen mit unseren Kollegen im Kreistag arbeiten“, sagte die SPD-Politikerin.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auch der Nordenhamer Zinkhütte hat die SPD-Stadtratsfraktion laut SPD-Pressemitteilung einen Besuch abgestattet. Zusammen mit der Geschäftsleitung, Rainer Wahlers, Dr. Günter Halle und Frank Tiegges, wurden verschiedene Themen wie Marktlage, Ausbildung, Tarifverhandlungen und die Zukunft der geplanten Johanna-Straße besprochen.

Ein Schwerpunkt bildete der Bau der neuen Deponie in Galing bei Schweewarden. „Bei der Erweiterung der Deponie Galing hatte das Unternehmen in einem sehr guten Verfahren mit Schweewardern und der Stadt zusammengearbeitet – das war vorbildlich und dadurch wurde der Betrieb am Standort Nordenham langfristig gesichert“, erklärte Bauausschuss-Vorsitzender Lutz Schubert.

„Wir freuen uns, dass die Zinkhütte gut aufgestellt ist. Damit das so bleibt werden wir uns weiterhin intensiv um den Bau der Johanna-Straße kümmern“, sicherte Lutz Schubert zu.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.