• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Politik

Gérard Rünzi verstorben

10.10.2019

Brake Geschockt reagierte Brakes Bürgermeister Michael Kurz, als er vom plötzlichen Tod seines stellvertretenden Bürgermeisters Gérard Rünzi erfuhr. „Das kann nicht wahr sein“, waren seine ersten Worte zu der traurigen Nachricht. Gérard Rünzi wurde 69 Jahre alt. Er verstarb am Montag, 7. Oktober, in Lienen.

Brakes Bürgermeister Michael Kurz sowie der Ratsvorsitzende Hans-Dieter Beck sprachen den Angehörigen im Namen von Stadtverwaltung und Rat ihre Anteilnahme aus. Beide würdigten das jahrelange Engagement Gérard Rünzis, der dem Braker Stadtrat als Parteiloser seit dem 1. November 2011 angehörte und seitdem auch das Amt des stellvertretenden Bürgermeisters bekleidete. „Seine Arbeit war geprägt von Zielstrebigkeit und Mut zur Auseinandersetzung, mit dem Willen, das Beste für die Bürger zu bewirken“, so Hans-Dieter Beck und Michael Kurz im Nachruf.

Gérard Rünzi war sowohl politisch als auch sozial engagiert. Er war Beigeordneter im Verwaltungsausschuss, war Mitglied im Finanz-, Wirtschafts- und Bauausschuss. Zudem vertrat er die Stadt Brake in der Gesellschafterversammlung der Wirtschaftsförderung Wesermarsch. Er habe sich allseits Achtung und Anerkennung erworben, so der Ratsvorsitzende und der Bürgermeister.

Mit tiefer Trauer reagierten auch die Mitglieder der CDU-Stadtratsfraktion, der Gérard Rünzi seit acht Jahren als Parteiloser angehörte. „Er war nicht nur ein Aktivposten der politischen Arbeit, ein gewissenhafter Mitstreiter, sondern vor allem eine tolle Persönlichkeit“, so der CDU-Fraktionsvorsitzende Daniel Stellmann im Namen der CDU/Ising-Gruppe. „Wir werden ihn und die vielen gemeinsamen Sitzungsabende nie vergessen. Unser aufrichtiges Mitgefühl gilt seiner Frau und seiner Familie.“

Gérard Rünzi war auch ein vielseitiger Athlet. So gehörten unter anderem der Triathlon und das Radfahren zu seinen sportlichen Aktivitäten. Seinen fairen Sportsgeist bewies er am 14. Juni 2014 nach einem spannenden Wahlkampf um das Bürgermeisteramt in Brake. Mit einem Vorsprung von 174 Stimmen hatte sich der SPD-Kandidat Michael Kurz in der Stichwahl durchgesetzt, für den 2786 Wähler stimmten, Gérard Rünzi holte 2612 Stimmen.

Gérard Rünzi gratulierte dem Wahlsieger als einer der ersten und wünschte ihm in seinem zukünftigen Amt eine glückliche Hand. „Ich hab getan, was ich konnte, aber es hat nicht gereicht“, sagte er.


Kondolieren online unter   www.nwztrauer.de 
Trauerfälle aus der Region sowie Ratgeberartikel zum Thema Trauer.

NWZ-Trauer.de
Trauerfälle aus der Region sowie Ratgeberartikel zum Thema Trauer.

Ulrich Schlüter Elsfleth / Redaktion Brake
Rufen Sie mich an:
04401 9988 2320
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.