• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Politik

Bürgermeister verringert die Zahl der Fachdienste

29.11.2006

NORDENHAM NORDENHAM/FIL - Mit Blick auf den künftigen Produkthaushalt, der auf Anweisung der Landesregierung spätestens zum 1. Januar 2011 eingeführt werden muss, hat Bürgermeister Dr. Georg Raffetseder eine erneute Umstrukturierung der Stadtverwaltung veranlasst. Kernpunkt des neuen Organisationsaufbaus ist die Schaffung größerer Budget-Einheiten. Durch Zusammenlegungen verringert sich die Zahl der Fachdienste, die künftig wieder Ämter heißen, von zehn auf sieben. In der Folge verlieren drei Führungskräfte ihren Amtsleiterstatus.

Raffetseder hatte für die verbleibenden sieben Leitungsposten ein Bewerbungsverfahren eröffnet, an dem sich alle bisherigen Fachdienstchefs beteiligen konnten. Die Gestaltung und Auswertung der Besetzungsgespräche wurde von einem Personalberatungsbüro aus Ulm begleitet. Auch der Personalrat und die Frauenbeauftragte waren laut Raffetseder an dem Auswahlverfahren beteiligt.

Mit Inkrafttreten der neuen Verwaltungsstruktur zu Beginn des nächsten Jahres müssen Ursula Wilkens, Enno Bachmann und Hergen Lax ihre Fachdienstleitung abtreten.

Ursula Wilkens, die viele Jahren an der Spitze des Fachdienstes Jugend, Sport und Kultur gestanden hatte, wechselt als stellvertretende Leiterin in das Amt für Personal und Organisation. Weil der Fachdienst Baubetrieb aufgelöst und dem Tiefbauamt angegliedert wird, ist Enno Bachmann fortan nur noch Bauhof-Chef. Die von Hergen Lax geleitete EDV-Abteilung verliert ebenfalls ihre Eigenständigkeit und wird dem Amt für Personal und Organisation untergeordnet.

Die dritte von der Umstrukturierung betroffene Abteilung ist der Fachdienst Gebäudewirtschaft. Weil ohnehin der Großteil der städtischen Immobilien in diesen Bereichen genutzt wird, ist die Gebäudeverwaltung künftig dem Amt für Kultur, Jugend, Bildung und Sport angegliedert. Die Leitung übernimmt Jens Freese, der bislang Chef des Fachdienstes Gebäudewirtschaft war.

Ein weiterer Bestandteil der Reform ist die Halbierung der Zahl der Fachbereiche (Dezernate) von vier auf zwei. Dezernat I leitet der Bürgermeister, während sein allgemeiner Vertreter Manfred Brunßen das Dezernat II übernimmt. Hier eine Übersicht mit den neuen Ämtern:

Amt für Kultur, Jugend, Bildung, Sport und Gebäudewirtschaft; Leitung: Jens Freese

Amt für Bürgerservice und Soziales; Rudolf Müller

Amt für Bauen und Umwelt; Peter Kania

Amt für Tiefbau, Verkehr und Grünanlagen; Norbert Kraeße

Amt für Personal und Organisation; Sabine Walther

Amt für Steuern und Finanzen; Bert Freese

Büro des Bürgermeisters/Wirtschaftsförderung; Jürgen Mayer

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.