• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Politik

Trecker-Demo: Unterstützung von der CDU

25.11.2019

Butjadingen Nachdem Butjenter Landwirte in Oldenburg und Hamburg an den Demonstrationen anlässlich der Bewegung „Land-schafft Verbindung“ teilgenommen haben, werden sie an diesem Dienstag auch bei der Trecker-Demo am Brandenburger Tor in Berlin mitmachen. Der Butjadinger Gemeindeverband der CDU sagt ihnen dafür finanzielle Unterstützung zu.

„Butjadingen – Berlin – Butjadingen bedeutet 1000 Kilometer mit dem Schlepper über Landstraßen und drei Tage weg von den Höfen. Dies ist finanziell für die Einzelnen nicht zu stemmen“, sagt die Christdemokratin Claudia Cornelius. „Deshalb bietet der CDU-Gemeindeverband allen Teilnehmern aus Butjadingen, die mit ihren Treckern bei der Veranstaltung dabei sind, eine Unterstützung an.“

Die Bauern fordern mehr Anerkennung für ihre Arbeit und weniger Auflagen, die für sie existenzbedrohend seien. Infos erteilt Claudia Cornelius unter Telefon   0152/22533308. Diese Nummer kann auch wählen, wer die Aktion unterstützen möchte.

Detlef Glückselig Butjadingen / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2204
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.