• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Politik

Wissenschaftler, Küstenschützer und Kinderbuchautor

20.04.2021

Butjadingen /Varel Frank Ahlhorn (50) ist gebürtiger Waddenser; er wuchs in Butjadingen auf, verbrachte hier seine Kindheit und Jugend. Nach der Schule ging er Anfang der 90er Jahre an die Universität Oldenburg, um dort Mathematik und Marine Umweltwissenschaften zu studieren. Nach dem Abschluss war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Uni, anschließend in verschiedenen anderen Jobs tätig. Schließlich ging er nach Kiel, um im Jahr 2009 an der dortigen Universität im Bereich des Integrierten Küstenzonenmanagements zu promovieren.

Der heute in Varel lebende Frank Ahlhorn befasst sich seit 20 Jahren mit Themen wie wie Hochwasser- und Küstenschutz, Wassermanagement und demografischer Wandel. Er hat bei zahlreichen Projekten auf regionaler, nationaler und europäischer Ebene mitgewirkt – darunter auch das Projekt „Frames“, bei dem Butjadingen eine wichtige Rolle gespielt hatte.

Gefahr Hochwasser

Bei dem von der Europäischen Union geförderten Projekt tauschten sich Fachleute aus Deutschland und den Niederlanden sowie aus Großbritannien, Belgien und Dänemark über verschiedene Aspekte des Hochwasserschutzes aus. In Butjadingen hatte eine Fragebogen-Aktion stattgefunden, mit der die Initiatoren herausfinden wollten, wie groß das Bewusstsein der Menschen für die Gefahr einer Hochwasserkatastrophe ist und wie gut sie auf ein solches Ereignis vorbereitet sind.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Seit August vergangenen Jahres ist Frank Ahlhorn Geschäftsführer des Wattenmeer-Forums (WSF) mit Sitz in Wilhelmshaven. In dem trilateralen Forum, das 2002 ins Leben gerufenen wurde, tauschen Experten aus Deutschland, Dänemark und den Niederlanden sich über die verschiedensten Themen der Wattenmeer-Region aus und erarbeiten Lösungen für Pr­obleme. Die Liste reicht vom Küstenschutz bis hin zum demografischen Wandel.

Bücher für Junge Leser

Der Privatmann Frank Ahlhorn ist verheiratet und hat vier Kinder. Er ist der Autor des Buches „Geheimsache Siel“ – eine Mischung aus Sachbuch und Roman, in dem junge Leser viel zu den Themen Entwässerung und Küstenschutz erfahren. Ebenfalls an Kinder richten sich zwei weitere Bücher von Frank Ahlhorn. Es geht um Deiche und darum, wie die norddeutsche Küste 2050 aussehen wird.

Detlef Glückselig Butjadingen / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2204
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.