• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Politik

Die Bürger stärker beteiligen

31.08.2016

Lemwerder Die Unabhängige Wähler Lemwerder (UWL) versprechen in ihrem Programm zur Kommunalwahl „mehr Transparenz und Demokratie“ bei Entscheidungen zur Gemeindeentwicklung. Dabei sieht sich die neu formierte Wählergemeinschaft „als Gegenpart zur derzeit allein regierenden SPD-Mehrheit im Rat der Gemeinde Lemwerder“.

Die Unabhängigen Wähler wollen „mehr in Bildung und Betreuung“ investieren, um die Gemeinde als Wohnort attraktiver zu machen und für die Bürger die Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu verbessern.

Die Osttangente, die geplante Entlastungsstraße auf dem ehemaligen Flughafengelände, lehnen die Unabhängigen Wähler aufgrund der hohen Kosten ab. Für weiteren Straßenbau fordern sie, dass ein Bedarf nachgewiesen werden kann. Insgesamt soll es nach dem Willen der Wählergemeinschaft künftig „eine Verkehrsplanung ohne ,Salamitaktik’ der Verwaltung mit früher Transparenz“ geben, außerdem fachlich fundierte Trassenplanungen „ohne Vorfestlegungen“.

Die beschlossene weitere Ausweisung von Gewerbeflächen halten die Unabhängigen Wähler für „Größenwahn“. Wenn weitere Gewerbeflächen ausgewiesen werden, dann sollten dafür vorhandene geeignete Flächen genutzt werden mit einem Mindestabstand zu Wohnbebauung. Gleichwohl soll es „gute Rahmenbedingungen“ geben für vorhandene Gewerbebetriebe und Neuansiedlungen.

Doch die Interessen der Gewerbetreibenden sollen „im Gleichgewicht stehen“ zu den Interessen der Bürger und dem Schutz der Natur. Einen „hohen Stellenwert“ habe dabei die Verbesserung des Ortsbildes.

Für Bürger und Neubürger soll es ausreichend Bauplätze geben. Eine Verknappung von Bauland, um das Baugebiet „Weserdüne“ zu bevorzugen, lehnt die Wählergemeinschaft deshalb ab.

„Schutz und Erhalt der schönen Natur“ ist ein weiteres Ziel der Unabhängigen Wähler. Deshalb sollen „alle Umwelt- und Naturschutzauflagen in den Planungen der Gemeinde eingehalten werden“, außerdem soll die Stelle eines Naturschutzbeauftragten geschaffen und eine Baumschutzsatzung verabschiedet werden.

18 Kandidaten der Unabhängigen Wähler Lemwerder bewerben sich um einen Sitz im Gemeinderat.


     www.uw-lemwerder.de 
Torsten Wewer Elsfleth / Redaktion Brake
Rufen Sie mich an:
04401 9988 2322
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.