• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Politik

Parteipolitik: Doppeldorf-SPD will eigenständig bleiben

25.01.2017

Abbehausen Vor Jahren schon einmal hatte der SPD-Stadtverband darüber diskutiert, die Ortsvereine im Norden und die im Süden der Stadt zusammenzulegen, um politisch effektiver arbeiten zu können.

Während die Phiesewarder und die Blexer sowie die Einswarder und die FAH’ler dem Rat folgten, stieß der Vorschlag bei den Abbehausern und den Esenshammern stets auf ein entschlossenes Nein. Bei der Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins Abbehausen griff der Fraktionsvorsitzende im Stadtrat, Wilfried Fugel, die Idee trotzdem noch einmal auf und beantragte, „sein“ Ortsverein im Doppeldorf Abbehausen/Ellwürden möge mit dem Ortsverband Nordenham unter eine Decke schlüpfen.

Wilfried Fugel verwies dabei auf die geringe Mitgliederzahl, das steigende Durchschnittsalter und wachsende Probleme bei der Übernahme von Ämtern – auch im Rückblick auf die Kandidatensuche für die Kommunalwahlen im vergangenen Herbst.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Er mache sich Sorgen um die „Kampagnefähigkeit“ seines Ortsvereins, begründete Wilfried Fugel. Die Ortsvereinsmitglieder konnten sich allerdings auch diesmal gar nicht mit der Idee anfreunden und votierten einstimmig gegen eine Fusion. Man wolle sich nicht von dem wesentlich größeren Ortsverein Nordenham „fremdbestimmen“ lassen und fürchte um den sozialen Zusammenhalt.

Abbehauser Interessen würden vermutlich nach und nach aus dem Blick geraten, hieß es unisono. Auch schon allein die erfolgreiche politische Arbeit der Ortsratsfraktion, deren Positionen nicht immer mit denen der Nordenhamer übereinstimmen, bedinge eine Eigenständigkeit. Zudem gestalte der Ortsverein eine eigene Ortsteilzeitung, mache einen eigenen Wahlkampf und organisiere auch eigene Veranstaltungen wie Diskussionsabende, Grünkohltouren und Müllsammelaktionen unter dem Motto „Unser Dorf soll schön bleiben“.

Darauf wolle man nicht verzichten. Nicht zuletzt habe mit Karlheinz Ranft jetzt auch der seit Monaten vakante Posten eines stellvertretenden Vorsitzenden wiederbesetzt werden können.

Weitere Themen der Jahreshauptversammlung waren der obligatorische Kassenbericht sowie traditionell die Berichte aus der SPD-Ortsratsfraktion durch dessen Vorsitzenden Michael Garbe sowie aus der Stadtratsfraktion durch Wilfried Fugel.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.