• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Politik

Drei Wahlberechtigte weniger in Berne

19.09.2016

Berne Der Gemeindewahlausschuss der Gemeinde Berne hat das amtliche Endergebnis der Gemeinderatswahl am Sonntag, 11. September, festgestellt. Gegenüber dem Ergebnis vom Wahlsonntag gibt es mit 5760 Wahlberechtigten nun drei weniger. Das hat aber keine Auswirkungen auf die anderen Zahlen oder die gewählten neuen Ratsmitglieder.

Von den 5760 Wahlberechtigten haben 3235 ihre Stimme abgegeben. Insgesamt gab es 9215 gültige Stimmen.

Die CDU bekam davon 3202 Stimmen (34,7 Prozent; 2011: 35 Prozent). Sie hat damit wie bisher sechs Ratssitze. Gewählt wurden Karl-Ernst Thümler (802 Stimmen), Elke Belsemeyer (416), Heiko Hohnholz (244), Eike Rulfs (199), Hans-Martin Wöbken (194) und Kai Scherf (83 Stimmen).

Die SPD bekam 3187 Stimmen, das entspricht einem prozentualen Anteil von 34,6 Prozent (minus 1,8 Prozentpunkte gegenüber 2011). Dadurch verliert die SPD einen Ratssitz und hat künftig nur noch sechs. Gewählt wurden Karin Logemann (864 Stimmen), Lars Steenken (244), Heike Gloystein (204), Jens Bischoff (186), Ria Liedtke (156) und Christa Allen (66 Stimmen).

Das Bürgerforum hat 1252 Stimmen erhalten (13,6 Prozent gegenüber 10,7 Prozent vor fünf Jahren) und damit drei statt bisher zwei Ratssitze. Gewählt wurden Bernd Bremermann (605 Stimmen), Clemens Rittel (122) und Ulrich Lehmkuhl (64 Stimmen).

Einen Sitz verloren hat Bündnis 90/Die Grünen. Künftig sitzen mit Verena Delius (263 Stimmen) und Antje Neuhaus-Scholz (108) nur noch zwei (bisher drei) Vertreter der Grünen im Berner Gemeinderat. Bündnis 90/Die Grünen bekam 1209 Stimmen (15 Prozent und damit minus 1,9 Prozentpunkte gegenüber 2011).

Neu im Berner Rat ist mit Gerold Hohlen (160 Stimmen) ein Vertreter der Partei „Die Linke“. Sie kam auf 365 Stimmen oder vier Prozent, 2011 kam „Die Linke“ auf 2,9 Prozent (plus 1,1 Prozentpunkte).

Die erste Sitzung des neuen Gemeinderates findet Anfang November statt.

Torsten Wewer Elsfleth / Redaktion Brake
Rufen Sie mich an:
04401 9988 2322
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.