• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Politik

Spd: Einsatz für die Schwachen gezeigt

31.01.2012

LEMWERDER Es fällt schwer, die vielen Ämter aufzuzählen, die Erika Hanke (71) in der Politik schon inne gehabt hat. Diese Aufgabe hat während der Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins Lemwerder die Unterbezirksvorsitzende Karin Logemann übernommen, und sie rührte Erika Hanke zu Tränen, als sie ihr die Willy-Brandt-Medaille überreichte.

Die Willy-Brandt-Medaille der SPD wird nur selten vergeben. Erika Hanke, die seit 1977 der Parteimitglied ist, war vor 30 Jahren in den Rat gewählt worden und gehört dem Gremium seitdem ununterbrochen an. Seit Anfang der 90er Jahre ist sie 1. stellvertretende Bürgermeisterin und gehörte lange Zeit dem Kreistag an. Erika Hanke engagiert sich besonders für soziale Belange und die Frauenpolitik. Sie war die erste Gleichstellungsbeauftragte der Gemeinde Lemwerder und Mitbegründerin des Arbeitskreises sozialdemokratischer Frauen (ASF) auf Ortsebene.

Diese Arbeit hob Karin Logemann besonders hervor: „Danke für dein Engagement, danke für deine Gradlinigkeit, danke für deinen Einsatz für die Schwachen in der Gesellschaft.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Ortsverein Lemwerder, in dem mehr als hundert Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten organisiert sind, zählt zu den mitgliederstärksten der Wesermarsch. Viele Lemwerderaner halten ihm schon seit Jahrzehnten die Treue. Auch dafür gab es Auszeichnungen, allerdings hatten nicht alle Jubilare zur Jahreshauptversammlung kommen können.

Seit 45 Jahren gehören Emil Rehme, Martin Liebert, Bodo Stamer und Herbert Steinemann der Partei an. Ausgezeichnet wurden außerdem Renate Heppner (40 Jahre Parteimitglied), Marianne Assmann, Erika Hanke, Ursel Beckmann, Rudolf Storch, Klaus Pohl (35), Werner Kabeck (30), Brigitte Müller, Andreas von Lübken, Ingeborg Kwiske, Ortud Kudszus (25) Sabine Prößler-Gillerke, Harald Henning (20) sowie Anke Feja (15).

Über die Aktionen der Jusos berichtete deren Vorsitzender Jan-Olof von Lübken. Ortsvereinsvorsitzender Heinen verteidigte das Engagement der Jusos als Ausrichter großer Partys für Jugendliche. Wie berichtet, müssen die Jusos nun möglicherweise für Vandalismus an der Ernst-Rodiek-Halle aufkommen. Von Lübken hofft darauf, dass eine Versicherung den Schaden übernimmt. In dem Fall werden die Jusos eine Spende für Spielgeräte an Kitas und Schulen in der Partnergemeinde Gerwisch leisten.

Jan Lehmann / freigestellter Betriebsratsvorsitzender / Politikredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 9800
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.