• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Politik

Thümler kritisiert geplantes Vogelparadies

17.01.2019

Elsfleth Dass die Halbinsel Elsflether Sand ausschließlich ein Vogelparadies werden soll, sieht der CDU-Landtagsabgeordnete Björn Thümler (Berne) sehr kritisch. „Warum sollte eine landwirtschaftliche Nutzung dieser wertvollen Flächen nicht möglich sein?“ fragt er mit Blick auf die NWZ-Berichterstattung („Neue Heimat für Rohrdommel“). Diese Frage stelle sich erst recht, weil sich dort sehr viele Bodenbrüter aufhielten, beispielsweise der Kiebitz, der CDU-Politiker.

Thümler verweist darauf, dass die „immer weiter gehende Zurückdrängung der Landwirtschaft beziehungsweise der weitergehende Flächenverbrauch nur schwer nachvollziehbar und dauerhaft auch nicht sinnvoll“ seien. Die Folgen einer zunehmenden Flächenverknappung liegen nach seiner Auffassung auf der Hand: „Die Zahl der landwirtschaftlichen Betriebe wird weiter sinken. Dann werden die Betriebsgrößen steigen – und sich viele Menschen darüber aufregen, dass die Landwirtschaft so groß dimensioniert ist.“

Thümler kann auch keinen besonderen Handlungsbedarf bei der Rohrdommel erkennen: Diese Vogelart sei bereits zwischen Elsfleth und Oberhammelwarden angesiedelt worden.

Der CDU-Landtagsabgeordnete betont, dass „Ökonomie und Ökologie miteinander im Einklang sein müssten“. Bei aller Notwendigkeit von Natur- und Umweltschutz dürfe dieser „nicht übersteigert praktiziert“ werden und die Landwirtschaft als Kernbranche der Wesermarsch „übermäßig belasten“.

Außerdem wäre es aus Thümlers Sicht sinnvoll gewesen, vor einer Veröffentlichung der Pläne mit allen betroffenen Grundstückspächtern und Anliegern sowie allen betroffenen Kommunen zu einem Gespräch zusammenzukommen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.